Menü Menü schließen

Besondere Anlässe

Fingerfood

Fingerfood-Rezepte Apfel im Schlafrock

Die Zutaten für etwa 50 Apfel im Schlafrock:

  • 250 g Marzipanrohmasse
  • 50 g weiche Butter
  • 125 g Staubzucker
  • 1 Vollei
  • 50 g Mondamin

Zum Würzen:

Vanillezucker/Rumaroma/Bittermandelaroma

Für die Eistreiche:

  • 1 Eßl. Milch
  • 1 Eigelb
  • 1,5 kg Blätterteig
  • 2 kg Elstar oder Boskop Äpfel

Die Zubereitung:

Die Rohmasse mit der weichen Butter, Staubzucker, Vollei, Mondamin und Gewürzaromen verkneten. Die Äpfel mit Schale Vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Blätterteigplatten auftauen und mittels Pizzarad aus einer Platte genau 12 Rechtecke schneiden. Für die Einstreiche, Eigelb mit der Milch verrühren, jeweils den oberen Rand jedes Blätterteigrechtecks mit der Eigelbmischung bestreichen. In der Mitte jedes Rechtecks einen Teelöffel Marzipanmasse verteilen. Das vorbereitete Apfelstück mit dem Fruchtfleisch nach unten in den Marzipan drücken und dann den

Blätterteig von unten nach oben zusammenrollen. Mit der Naht nach unten auf ein Backblech legen und mit der Eigelbmischung bestreichen. Jeweils 12 Apfeltaschen pro Backblech im vorgeheizten Dampfbackofen bei 230 Grad auf der Heißluft-Dampfbackstufe, etwa 10 Minuten Goldgelb backen. Alternativ: 175 ° C Ober- und Unterhitze.

Wraps mit Preiselbeerfrischkäse, geräuchertem Lachs und frischem Spargel

Die Zutaten für etwa 40 Stk.:

Für die Crêpe:

  • 300 g Mehl
  • 5 Eier leicht geschlagen
  • 500 ml Milch Salz
  • Oregano

Für die Füllung:

  • 400 g Frischkäse
  • 100 g Preiselbeeren im Glas
  • 50 g Meerrettich
  • etwa 250 g Räucherlachs
  • 500 g frischer Spargel

Die Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die verquirlten Eier, die Gewürze und die Milch dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig gut 30 Minuten Ruhen lassen und dann je nach Konsistenz mit Milch verdünnen. In ein Gießgefäß (Litermaß)füllen. Eine Pfanne erhitzen und mit etwas Fett vom Griff her den Teig in der Rundung der Pfanne auslaufen lassen bis der Boden bedeckt ist. Den Crêpe von beiden Seiten goldgelb backen zur Seite stellen und abkühlen lassen. Den Frischkäse mit den Preiselbeeren und dem Meerrettich glattrühren und damit den Crêpe bestreichen. Jeweils 1,5 Scheiben Räucherlachs auf den verstrichenen Frischkäse legen, so dass der Crêpe bedeckt ist. Den frischen Spargel schälen. Im Dampfgarer etwa 20 Minuten dämpfen, auskühlen lassen, am Besten im aufgefangenen Spargelsud. Holzige Enden abschneiden, halbieren und in die Mitte des gefüllten Crêpes legen. Den Crêpe nun zu einer Rolle zusammenrollen und in 2 cm dicke Stücke schneiden. Mit Zahnstocher fixieren. Die Füllung kann variieren z.B. mit Thunfisch, Curr y oder Paprika.

Schwarzwälder Kirsch-Brownies

Die Zutaten für 12-16 Stück:

  • 200 g Zartbitter Schokolade
  • 150 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 50 g Mehl
  • 150 ml Kirschsaft
  • 20-25 Stk. Kirschen
  • 1 Tl Speisestärke
  • 4 El Kirschwasser
  • 2 Blatt Gelatine
  • 250 g Sahne

Die Zubereitung:

Den Backofen auf 160 Grad vorheizten. Schokolade, Butter und150 g Zucker in einer Schüssel geben und über dem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen, die Eier einzeln unterrühren, unter die flüssige Schokomasse. Dann das Mehl unterheben. Den Teig in ein tiefes, mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Im Backofen etwa 30 Minuten backen. Den Schokoboden herausnehmen und auf dem Backblech auskühlen lassen. Den Kirschsaft mit 50 g Zucker aufkochen lassen, die Kirschen dazugeben. Die Speisestärke mit 1 El Kirschwasser glatt rühren. Den Kirschsud nochmals aufkochen lassen und mit der angerührten Stärke leicht binden. Die Kirschen im Saft auskühlen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser gut 5 Minuten einweichen. Inzwischen die Sahnesteif schlagen. 3 El Kirschwasser erwärmen, die Gelatine darin auflösen und die Mischung kurz abkühlen lassen. Die Gelatine nach und nach unter die Schlagsahne heben und die Sahne kalt stellen. Den Schokoboden in 3*3 cm große Stücke schneiden. Die Sahne mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Jedes Quadrat mit Sahne garnieren und mit einer Kirsche dekorieren, mit Schokospänen bestreuen.

Feine Lammkoteletts in der Senfkruste

Die Zutaten für etwa 18 Stk:

  • 2 Lammkronenkoteletts mit etwa 9 Lammkoteletts

Für die Kruste:

  • 125 g weiche Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 El grober Senf
  • 2-3 El feines Paniermehl
  • Frischer Majoran
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • etwas Zitronenschale
  • 1 EL geröstete Pinienkerne
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Außerdem: Rosa Pfefferbeeren als Dekor

Die Zubereitung:

Die Lammkoteletts schneiden und in etwas Öl goldgelb braten etwa 4-5 Minuten. Dann Salzen und Pfeffern und beiseite stellen. Für die Kruste, den Knofi mit der Zitronenschale und den gerösteten Pinienkernen fein reiben. Den Majoran fein schneiden. Butter, Eigelb, Paniermehl und Senf vermischen. Dann die anderen Zutaten unterheben, Salzen und Pfeffern. Alles Zusammen gut vermischen, eventuell mit Paniermehl nachdicken. Die Krustenmasse auf einer Seite des angebratenen Koteletts streichen und dann die Koteletts unter dem Grill des Ofens schön gratinieren. Mit rosa Pfefferbeeren dekorieren.

Spargel-Schinken-Rollen

Die Zutaten für 24 Stk.:

  • 12 Scheiben luftgetrockneter Schinken
  • 12 grüne Spargelstangen
  • 1 Blätterteig,
  • 1 verquirltes Ei
  • Sesamkörner als Dekor

Die Zubereitung:

Den Blätterteig mittels geriffeltem Pizzarad in 1 c m breite und etwa 10 cm lange Streifen schneiden. Den grünen Spargel im unteren Bereich 2 cm abschneiden und dann halbieren. Das Spargelstück in jeweils eine halbe Scheibe Schi nken einwickeln, und dann in den Blätterteigstreifen einwickeln. Mit verquirltem Eig elb bestreichen und mit Sesamkörnern bestreuen. Bei 230 ° auf der Heißluft-Dampfstufe goldgelb backen, etwa 8-10 Minuten. Alternativ: 175 ° C Ober- und Unterhitze.

Grillkartoffel "Welsh Rarebits" a la M. van der Zypen

Die Zutaten für etwa 20 halbe Kartöffelchen:

  • 100 g geriebenen Käse wie z.B. Appenzeller, Cheddar oder Emmentaler oder gemischt
  • 20 g weiche Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 El Bier
  • 1 Tl Senf, mittelscharf oder auch Dijon Senf grobkörnig
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Paprikapulver edelsüß
  • etwa 50-80 g geriebenes Toastbrot
  • 1 Tl Kräuter de Provence
  • 500 g Drillinge
  • 10 Scheiben Bacon
  • Zahnstocher zum Fixieren

Die Zubereitung:

Die Drillinge abwaschen und gut 20 Minuten im Dampfgarer dämpfen bei 100°C. Dann die Kartoffeln auskühlen lassen. Für die Käsemasse, alle Zutaten in eine Schüssel geben und vergreifen, so dass eine Kompakte Masse entsteht. Je nach Geschmack würzen oder etwas nach binden mit geriebenem Toastbrot. Die Kartoffel n halbieren und jeweils auf einer Hälfte der gegarten Kartoffel die Käsemasse verteilen. Mit einer halben Scheibe Bacon umwickeln, mit Zahnstocher fixieren und im Dampfbackofen auf der Kombi Stufe „Heißluft-Dampf", weitere 10 Minuten bei 230°C garen. Alternativ: 175 ° C Ober- und Unterhitze.

Asiatischer-Gemüsestrudel aus unserem Dampfbackofen

Die Zutaten:

  • 1 Packung Strudelteig
  • 2 Möhren
  • 1 Bund Frühlingslauch
  • 1 Chinakohl/Sojasprossen aus der Dose
  • geröstete Nüsse
  • 250 g Tofu
  • 125 g Creme Fraiche
  • Asiatische Gewürze wie Sojasoße
  • Fischsoße
  • Chili je nach Geschmack
  • 1 Eigelb und 1 Eßl. Milch

Die Zubereitung:

Den dünnen Teig ausbreiten, die Ränder mit der Eigelb Milchmischung bestreichen. Das Gemüse putzen und in feine Streifen schneiden, in kochendem Salzwasser leicht blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Erhält die Vitamine und macht es schön knackig. Die Sojasprossen auf einem Sieb abschütten, zusammen mit dem anderen blanchierten Gemüse vermischen. Den Tofu aus der Laake nehmen und fein zerbröseln. Zu dem Gemüse geben und mit dem Creme Fraiche, Nüssen und Gewürzen gut vermischen. Alles zusammen gut abschmecken je nach eigenem Geschmack. Eine Rolle der Gemüsemischung auf das untere Drittel des Teiges legen dann von unten her aufrollen. Mit der Eigelbmischung bestreichen und bei 220 Grad im vor geheizten Ofen backen, goldgelb.

Zucchini mit feiner Ricottafüllung und Kürbiskernen

Die Zutaten:

  • 1 kg frische Zucchini
  • Kürbiskerne ungeröstet
  • 250 g Ricotta
  • 100 g frisch geriebener Parmesan
  • 1 Eigelb
  • 1 Eßl. Mondamin
  • Salz und Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Majoran

Die Zubereitung:

Die Zucchini waschen, in etwa 2 cm breite Stücke schneiden und die Kerne in der Mitte, mittels Parisiennelöffel entfernen. Den Ricotta mit dem Parmesan, dem Eigelb und den Gewürzen, sowie dem Mondamin in einer Schüssel glatt rühren. Mit dieser Füllung die ausgehöhlten Zucchini füllen. Auf die Füllung jeweils einige Kürbiskerne verteilen. Die Zucchini auf dem gelochten Einsatz, in unserem Dampfbackofen bei 220 Grad auf der Heißluft-Dampfbackstufe, gut 10 Minuten goldgelbbacken. Alternativ: 175 ° C Ober- und Unterhitze. Die Käsemasse souffliert wunderbar und die Zucchini wird perfekt gedämpft. Die Zucchini kann auch durch vor gegarte Bratlinge (15 Minuten dämpfen vorher) ersetzt werden.

Leckere Panzanella Crostini

Die Zutaten:

  • 5-6 Strauchtomaten
  • 1 Stk. Mozarella
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bd Basilikum
  • 1 Zweig Rosmarin 1 Knoblauchzehe
  • 200 g eingelegte Cranberries
  • 150 g Olio di Oliva
  • 80 g Weißer Balsamico
  • Salz, Zucker und Pfeffer gemahlen zum Würzen
  • 2 Ganze Baguette vorgebacken ergibt etwa 20 Scheiben aus einem Brot.

Die Zubereitung:

Das Baguette in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einem Mixer, die Cranberries mit geschältem Knofi, geschälter und geviertelter roten Zwiebel, Rosmariennadeln, Basilikumblättern, dem weißen Balsamico, dem Olivenöl und den Gewürzen wie Salz, Zucker und Pfeffer eine Pesto mixen. Das Baguette in einer Pfanne mit Olivenöl auf Stufe 7,5 goldgelb von beiden Seiten backen. Mit Meersalz und gemahlenem Pfeffer würzen, auf Küchencrêpe abtropfen lassen. Auf einem Teller anrichten. Tomaten waschen, in Scheiben schneiden und auf dem gerösteten Baguette anrichten, genauso wie den in Scheiben geschnittenen Mozarella. Das Ganze mit der abgeschmeckten Pesto überziehen mit Zahnstocher fixieren und servieren.

Gefüllte Tomaten mit Zitronen-Spinat und Schafskäse

Die Zutaten für 4 Personen:

  • 1000 g frischen Blattspinat
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Fleischtomaten
  • 125 g Schafskäse
  • Schale von einer Zitrone
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Die Zubereitung:

Den Spinat putzen und trockentupfen. Den Knoblauch und die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zitronenschale ebenfalls fein würfeln. In etwas Olivenöl die Schalottenwürfel, den Knoblauch und die Zitronenschale anschwitzen. Den Spinat hinzugeben und alles schön braten. Der Spinat fällt automatisch zusammen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Die Spinatmasse, solange garen bis die Flüssigkeit verdampft ist. In eine Schüssel geben und warm mit dem in Würfel geschnittenen Schafskäse vermischen. Die gerösteten Pinienkerne unterheben und abschmecken. Die Tomaten waschen, unten und oben begradigen und quer halbieren. Das Fruchtfleisch der Tomaten mittels Esslöffel entfernen. Die ausgehöhlten Tomaten jetzt mit unserer Spinatmasse füllen. Mit grobem Meersalz und Pfeffer bestreuen und im gelochten Einsatz des Dampfgarers gut 10 Minuten be i 90°C garen. Alternativ: 175 ° C Ober- und Unterhitze. Die gegarten Tomaten zu unserem Geflügelragout servieren.

Spanische Hackfleischbällchen mit Tomatensauce

Die Zutaten für 4 Personen:

  • 300g Hackfleisch halb und halb
  • 100g gehackte Mandel (möglichst geröstet)
  • 2 Eigelb
  • 2 grüne Paprika
  • 1 Dose gewürfelte Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL geriebenes Weißbrot
  • 100 ml Rotwein
  • Cayennepfeffer
  • Muskatnuss
  • Chilipulver
  • Thymian
  • 4 Salbeiblätter
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Etwas Mehl

Die Zubereitung:

Für die Sauce die Paprika und 1 Zwiebel würfeln. 1 Knoblauchzehe hacken und mit der Zwiebel anschwitzen. Paprika und gewürfelte Tomaten, 2 Zweige Thymian und 100ml Rotwein zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Chilipulver würzen. Das Hackfleisch mit 2 Eigelb, den Mandeln, 1 gewürf elten Zwiebel und 1 gehackten Knoblauchzehe vermischen. 4 fein gehackte Salbeiblä tter, den Abrieb einer halben Zitrone, 1 EL Zitronensaft, 1TL gehackter Thymian und 2 EL geriebenes Weißbrot hinzufügen und vermengen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Muskatnuss würzen. Anschließend in der Hand kleine Bällchen formen und mit Mehl bestäuben. In einer heißen Pfanne von allen Seite anbraten. Die fertigen Hackbällchen in kleinen Portionen auf der Tomatensauce anrichten.

Das Rezept ist für den Anti-Diät-Club, im Rahmen der Kooperation der pronova BKK mit dem Kölner Stadt Anzeiger, erstellt worden.