Menü Menü schließen

Besondere Anlässe

Halloween - Leckere Kürbisrezepte

Kürbisrisotto

Zutaten für etwa 4 Portionen:

1 Zwiebel
2 EL Speiseöl, z. B. Sojaöl
200 g Risottoreis
500 ml (1/2 l) Brühe
1 Glas eingelegter Kürbis (Abtropfgewicht etwa 320 g)
3 Frühlingszwiebeln
etwa 50 g Erdnusskerne
150 g Creme légère
Salz
Curry

Zubereitung:

Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel und Reis darin andünsten, mit Brühe auffüllen und bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten zugedeckt garen, dabei ab und zu umrühren. Kürbis auf einem Sieb abtropfen lassen. Kürbis in kleinere Würfel schneiden.

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Erdnusskerne hacken.

Kürbis und Creme légère unter den heißen Reis geben, mit Salz und Curry abschmecken.

Risotto auf einer Platte anrichten, Frühlingszwiebeln und Erdnusskerne darauf verteilen.

Feldsalat mit gebratenem Kürbis

Zutaten für 4 Portionen:

300 g Kürbisfleisch, z.B. Hokkaido
75 g Zwiebel(n)
2 EL Öl, Olivenöl
2 EL Essig, z.B. Balsamico-Essig
2 EL Öl (Kürbiskernöl)
Meersalz
Pfeffer
150 g Feldsalat
60 g Käse, z.B. Feta-Schafskäse
1 EL Kürbiskerne, gehackt

Zubereitung:

Kürbis in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, Zwiebeln vierteln und in streifen schneiden.

Kürbis mit Küchenkrepp trocken tupfen und in mehreren Portionen in Olivenöl auf beiden Seiten leicht anbraten.

Kürbis aus der Pfanne nehmen, die Zwiebeln glasig dünsten und zum Kürbis geben. Kürbiskernöl, Balsamico-Essig, Meersalz und Pfeffer mischen, über die Kürbis-Zwiebel-Mischung geben und etwa eine Stunde durchziehen lassen.

Feldsalat sorgfältig waschen und auf einer großen Platte anrichten. Kürbisscheiben abtropfen lassen, dabei die Marinade auffangen.

Kürbis neben dem Feldsalat anrichten. Aufgefangene Marinade über den Feldsalat träufeln.

Feta grob zerkrümeln und über den Salat streuen, die gehackten Kürbiskerne über den Kürbis geben.

Muffins mit Kürbis

Zutaten für 24 Stück:

Für das Backblech:

48 Papier-Backförmchen (Ø 5 cm)

Rührteig:

250 g Kürbisfleisch
50 ml Wasser
250 g weiche Margarine oder Butter
200 g brauner Zucker (Kandisfarin)
2 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Päckchen Finesse Natürliches Bourbon-Vanille-Aroma
1 Prise Salz
¼ TL gemahlener Zimt
¼ TL geriebene Muskatnuss
3 Eier (Größe M)
375 g Weizenmehl
2 gestrichene TL Backin
100 ml Milch
150 g Rosinen

Außerdem:

50 g Puderzucker

Vorbereiten:

Heizen Sie den Backofen vor. Stellen Sie die Papier-Backförmchen - jeweils 2 ineinander gestellt - auf das Backblech.

Rührteig:

  • Kürbisfleisch fein würfeln, mit Wasser im Kochtopf aufkochen, weich dünsten, dann mit einem Pürierstab pürieren.
  • Weiche Margarine oder Butter in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät (Rührbesen) auf höchster Stufe schaumig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, Finesse, Salz und Gewürze unter Rühren zufügen, bis eine gebundene Masse entsteht.
  • Jedes Ei etwa ½ Minute auf höchster Stufe unterrühren, dann Kürbispüree unterrühren. Mehl mit Backin mischen, sieben und abwechselnd mit der Milch auf mittlerer Stufe unterrühren.
  • Zuletzt kurz die Rosinen unterrühren. Teig in den Papier-Backförmchen verteilen.
  • Das Backblech auf der mittleren Einschubleiste in den Backofen schieben.
  • Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)Heißluft: etwa 160°C (vorgeheizt)
  • Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
  • Backzeit: etwa 35 Minuten

Hinweis: Bitte Gebrauchsanleitung für Ihren Herd beachten.

Gebäck erkalten lassen.

Vor dem Servieren kleine Papier-Schablonen für Figuren ausschneiden, auflegen, mit Puderzucker bestäuben, Schablonen abheben.