Menü Menü schließen

Besondere Anlässe

Silvestermenü: Asiatisches Fondue

Tatar vom Wildlachs mit Limonen-Sauerrahm und Feldsalat

Zutaten (für 4 Personen)

Tatar320 g Wildlachs (irisch oder schottisch)
2 kleine Schalotten (fein geschnitten)
30 g Schnittlauch (fein geschnitten)
Limonenabrieb (1 Limone)
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Sauce100 g Sauerrahm
Limonensaft (1 Limone)
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zum Anrichten80 g Feldsalat
20 g Frisée Salat
40 g Imperial Kaviar, alternativ Lachskaviar
etwas Salatdressing (aus Essig und Öl)

Zubereitung des Tatars

Den Wildlachs in feine Würfel schneiden, nicht hacken, sonst wird das Tatar schmierig und nicht locker genug. In einer Schüssel, mit etwas Olivenöl, den Schalottenwürfeln, Schnittlauch und Limonenabrieb vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung der Sauce

Sauerrahm in einer Schüssel mit Limonensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren und abschmecken.

Fondue mit asiatischem Gewürzsud

Zutaten (für 4 Personen)

Wir benötigen für das Fondue dafür kein Fett, sondern nehmen zum garen des Gargutes einen Fond (Sud), der mit asiatischen Gewürzen abgeschmeckt ist!

Asiatischer Schmorsud
(für Taubenbrüste oder Reh)
1 l Wasser
1 El Five Spice ("Fünf"-Gewürzmischung)
12 St Sternanis
6 St Zimtstangen
100 g Zucker
6 g Szechuan Pfeffer (Asienshop)
200 g Soja-Sauce
400 g Reisessig
2 St Zitronengrasstangen
2 St Knoblauchzehen
1 St Schalotte
1 Bd Koriander

Zubereitung des Fondues

Diese Zutaten alle in einem Topf aufkochen und ca. 3-4 Stunden ziehen lassen. Bevor man diesen Sud zum garen nimmt, sollte man die Zutaten einmal herauspassieren. Beim Abschmecken des Sudes sollte man darauf achten, dass der Sud über den Abend nochmals einreduzieren wird, daher sollte er schon etwas milder sein (d. h. mit etwas Wasser auffüllen.)

Als Gargut können Rindfleisch, Geflügel, Reh (Wild), aber auch Fisch und Garnelen gewählt werden. Zur Beilage empfehlen wir kleine Kartoffeln und Fondue-Dipps, je nach individuellem Geschmack.

Geeistes Champagnersüppchen mit marinierten Erdbeeren

Zutaten (für 4 Personen)

Champagnersüppchen

125 g Weißwein Riesling
50 g Leuterzucker (= 25 g Zucker mit 25 g Wasser aufkochen)
1 Blatt Gelantine
1/4 l Champagner oder Piccolo

Erdbeermarinade

1 Vanillestange (aufgeschnitten und das Mark ausschaben)
Ingwerabrieb (nach Geschmack)
1 Eßl. Zucker
300 g Erdbeeren

Zubereitung des Süppchens

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und im aufgewärmten Leuterzucker auflösen. Den Weißwein dazugeben und im Kühlschrank angelieren. Wenn der Sud leicht dickflüssig ist, wird der Champagner eingegossen und sanft verrührt. Somit bleibt die Perlung im Süppchen erhalten. Das Süppchen 2 Stunden im Kühlschrank stehen lassen.

Zubereitung der ErdbeermarinadeFür die Erdbeermarinade werden 100g Erdbeeren klein geschnitten und mit dem Zucker, dem Vanillemark und dem Ingwerabrieb püriert. Die restlichen Erdbeeren waschen, klein schneiden und mit der gewonnenen Marinade übergießen.

Das erkaltete Süppchen in einem Glas (am besten einer Sektschale) anrichten, die marinierten Erdbeeren in einem separaten Schälchen servieren. Zusätzlich kann man Vanilleeis zu den Erdbeeren reichen.