Menü Menü schließen

Besondere Anlässe

Weihnachtsmenü mit Rindermedallions

Graved Lachs auf Kartoffel-Tatar

Schön frisch durch die fein gewürfelte Gurke, pikant abgeschmeckt mit Dill-Senf-Soße - ein eleganter Starter

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Zutaten (für 6 Portionen):

250 g Pellkartoffeln (am Vortag gekocht),
5 EL Brühe,
300 g Salatgurke,
200 g Graved Lachs mit Graved-Lachs-Soße (Kühlregal),
70 g Verfeinerungscreme/ Creme fraiche,
3 Zweige Dill,
Salz,
Pfeffer

Zubereitung:

  1. Kartoffeln pellen, fein würfeln, mit Brühe mischen. Gurke schälen und längs halbieren. Kerne herauskratzen. Gurke fein würfeln. Die Hälfte der Graved- Lachs-Soße, die Verfeinerungscreme und 1 TL gehackten Dill verrühren.
  2. Kartoffeln, Gurke und Dillcreme mischen, abschmecken, auf sechs Teller verteilen. Mit dem Lachs anrichten. Mit restlicher Graved-Lachs-Soße beträufeln und mit restlichem Dill garnieren. Vorbereitungstipp: Kartoffeln und Gurke fein würfeln. Soße anrühren. Bis zur Verwendung abgedeckt beiseite stellen.

Rindermedaillons mit Pfefferkruste

Im Ofen goldbraun überbacken und raffiniert serviert mit fruchtiger Kirschsoße

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Zutaten (für 6 Portionen):

2 rote Zwiebeln,
20 g Butterschmalz,
1 EL brauner Zucker,
1/8 l Rotwein,
1 Glas Rinderfond (400 ml),
200 g Schattenmorellen (Glas),
Salz,
Pfeffer,
Soßenbinder nach Wunsch,
40 g weiche Butter,
60 g Paniermehl,
2 EL eingelegter grüner Pfeffer,
6 Filetsteaks vom Rind (à 150 g)

Zubereitung:

  1. Zwiebeln abziehen, in Spalten schneiden. In 10 g heißem Butterschmalz andünsten, Zucker zugeben, karamellisieren lassen. Rotwein und 300 ml Rinderfond zugeben, aufkochen lassen. Soße 10-15 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Abgetropfte Kirschen zugeben, abschmecken und nach Wunsch binden.
  2. Weiche Butter, Paniermehl und ab- getropften grünen Pfeffer verrühren, abschmecken. Fleisch salzen und pfeffern. In restlichen 10 g heißem Butterschmalz von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten. In eine feuerfeste Form legen. Pfeffermasse darauf verteilen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill ca. 5 Minuten auf der mittleren Schiene überbacken.
  3. Bratensatz mit restlichen 100 ml Fond ablöschen, aufkochen, zur Soße geben. Medaillons und Soße anrichten. Dazu: Schupfnudeln (aus dem Kühlregal) und Brokkoli.

Vorbereitungstipp:

Kirschsoße zubereiten. Masse für die Pfefferkruste zubereiten, abgedeckt beiseite stellen.

Mokka-Tarte mit Orangen

Wunderbar schmelzige Schokoladencreme auf einem knusprigen Amarettiniboden - einfach eine kulinarische Wucht

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Kühlzeit: mindestens 4 Stunden

Zutaten (für 6 Portionen):

80 g Amarettini (ital. Mandelkekse),
30 g flüssige Butter,
100 g Zartbitterschokolade,
1 Becher Crème double (125 g),
1 TL Espressopulver,
4 Orangen,
2 EL Cointreau (Orangenlikör),
1 geh. TL Speisestärke

Zubereitung:

  1. Amarettini im Blitzhacker oder mit einer Teigrolle fein zerbröseln, mit der Butter mischen. Den Boden einer Springform oder Tarteform mit herausnehmbarem Boden (20 cm Ø, z. B. von Tortissimo) mit Backpapier belegen. Bröselmasse gleichmäßig darauf drücken.
  2. Schokolade hacken. Mit Crème double und Espressopulver in einen kleinen Topf geben, unter Rühren schmelzen. Schokomasse etwas abkühlen lassen, auf dem Amarettiniboden verteilen. Mindestens 4 Stunden kalt stellen.
  3. Drei Orangen einschließlich der weißen Innenhaut dick abschälen, in Scheiben schneiden. Restliche Orange auspressen.
  4. Orangensaft und Cointreau mit Stärke verquirlen, aufkochen. Orangenscheiben unterheben, abkühlen lassen.
  5. Tarte aus der Form lösen, in schmale Stücke schneiden, mit den Orangen anrichten und nach Wunsch mit Schoko-Minzstäbchen („After Eight“) garnieren.

Perfekt dazu: ein trockener Gewürztraminer Sekt (z. B. Schloss Wachenheim). Vorbereitungstipp: Tarte und Orangen am Vortag zubereiten, kalt stellen.