Menü Menü schließen

Fisch

Gebackene Fischpäckchen

Zutaten für 16 Stück:

650 Gramm Fischfilet (z. B. Lengfisch, Seelachs, Rotbarsch oder Kabeljau)
1 Limette
2 Fenchelknollen (etwa 400 g)
1 rote Paprikaschote
Salz
2 Bund Lauchzwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL Tomatenfruchtfleisch (aus dem Tetrapack)
2 EL helle Sojasoße
2 EL Sake (Reiswein)
1 TL Zucker
Szechuanpfeffer
16 runde Reispapierblätter (Ø 22 cm)
2 TL Öl
100 Milliliter Fischfond (aus dem Glas)

Zubereitung:

Das Fischfilet abspülen, trocken tupfen, in 16 Stücke schneiden und mit Limettensaft beträufeln.

Fenchel putzen und gründlich abspülen. Paprika heiß abspülen, trocken tupfen, halbieren und entkernen. Das Gemüse auf der Gemüsereibe fein hobeln. In siedendem Salzwasser 1 Minute kochen. Kalt abspülen und abtropfen lassen.

Lauchzwiebeln putzen, abspülen und trocken tupfen. 2 Lauchzwiebeln in sehr feine Würfel schneiden. Knoblauch abziehen und zerdrücken. Tomaten, Sojasoße, Sake, Zucker und Knoblauch aufkochen. Gewürfelte Lauchzwiebeln zugeben und mit Salz und Szechuanpfeffer abschmecken. Die Soße mit dem Gemüse vermischen.

Die Reisblätter von jeder Seite mit Wasser besprühen und einzeln auf die Arbeitsfläche legen. Das vorbereitete Gemüse darauf verteilen. Die marinierten Fischfilets trocken tupfen, auf das Gemüse legen und etwas salzen. Die Seitenränder der Reisblätter zur Mitte hin einschlagen und das Reispapier samt Füllung zu kleinen Päckchen aufrollen.

Restliche Lauchzwiebeln und Fischpäckchen in eine mit Öl bestrichene ofenfeste Form legen. Fischfond in die Form gießen und die Fischpäckchen mit dem restlichen Öl bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 20 Minuten knusprig backen.