Menü Menü schließen

Fisch

Gebratener Zander auf Sahnewirsing

Zutaten für 4 Portionen:

1 kleiner Wirsingkopf (möglichst ohne harte, dunkle Außenblätter; ca. 700 g)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Kapern
150 g Sahne
Salz
Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
2 Zanderfilets mit Haut (à ca. 350 g)
abgeriebene Schale und Saft von 1/2 Bio-Zitrone
Olivenöl und 1 EL Butter zum Braten

Zubereitung:

Wirsing in Blätter teilen, waschen, den Strunk keilförmig herausschneiden. Blätter längs halbieren und quer in 2 cm breite Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und mit Kapern fein hacken.

2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin glasig andünsten, Knoblauch kurz mitdünsten. Den Wirsing unter Rühren 1-2 Min. mitdünsten - er soll nicht bräunen. Sahne dazugießen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Min. garen. Evtl. ein paar EL Wasser dazugeben.

Inzwischen die Fischfilets trocken tupfen, jedes in 4 Stücke schneiden. Die Haut längs 3- bis 4-mal leicht einschneiden (so biegen sich die Filets beim Braten nicht auf), die hautlose Seite mit 2 TL Zitronensaft einreiben, salzen und pfeffern. Zitronenschale und Kapern unter den Wirsing rühren und 5-7 Min. weitergaren.

3 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Fischfilets auf der Hautseite 4-5 Min. bei mittlerer Hitze anbraten. Butter in die Pfanne geben, den Fisch wenden und noch 1 Min. braten. Den Wirsing mit je 2 Fischstücken auf Tellern anrichten.