Menü Menü schließen

Fisch

Kartoffelpüree mit Kokos-Fischfilet

Zutaten für 4 Portionen

1,2 kg mehlig kochende Kartoffeln
Salz
80-100 g Kokosraspeln
1 Schalotte
1 TL Öl
1/2-1 EL rote Currypaste (aus dem Asialaden)
1 EL Sojasoße
1 TL Zucker
8-10 EL Kokosmilch
Saft und Schale von einer unbehandelten halben Zitrone
4 Scheiben Fischfilet à 180 g (z. B. Rotbarsch, Seelachs oder Lengfisch)
frisch gemahlener Pfeffer
Fett für die Form
1/4 l Milch
35 g weiche Butter
2 EL geschlagene Sahne
frisch geriebene Muskatnuss
3 Stiele Minze

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen, abspülen und in Salzwasser etwa 20 Minuten kochen.
  2. Für den Fisch Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren leicht bräunen.
  3. Schalotte abziehen, fein hacken und in Öl andünsten.
  4. Schalotte, Currypaste, Sojasoße, Zucker, Kokosmilch, Kokosraspel und Zitronenschale verrühren.
  5. Fischfilet abspülen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Den Fisch in eine gefettete ofenfeste Form geben, die Kokosmischung über den Fisch verteilen und dabei etwas andrücken.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad, Umluft 150 Grad, Gas Stufe 2 etwa 20 Minuten backen.
  8. Kartoffeln abgießen und die Milch erhitzen. Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken oder zerstampfen. Die heiße Milch und die Butter mit einem Schneebesen nach und nach unter das Püree rühren. Die Sahne unterheben und alles mit Salz und Muskat abschmecken.
  9. Das Kartoffelpüree mit dem Fisch und Minzeblättchen anrichten.