Menü Menü schließen

Fisch

Rotbarsch-Gratin

Zutaten für 4 Portionen

700 g Rotbarschfilet,
Saft von 1 Zitrone,
2 Gläser eingelegte Paprikaschoten ohne Haut (Abtropfgewicht: à 260 g),
1 Bund Thymian,
150 g Ziegenkäse (ersatzweise Frischkäse),
250 g Crème fraîche,
3 Eier (Größe M),
1-2 TL Paprikapulver (edelsüß),
Salz, Pfeffer,
2 EL Olivenöl,
Fett für die Form

Zubereitung

  1. Rotbarschfilet kalt abbrausen, trockentupfen und in 12 gleiche Stücke schneiden. Fisch mit Zitronensaft beträufeln und in einer Schüssel zugedeckt 15 Minuten im Kühlschrank marinieren. Den Elektro-Ofen auf 225 Grad vorheizen.
  2. Lauchzwiebeln putzen, abbrausen, schräg in dünne Scheiben schneiden. Paprikaschoten in ein Sieb geben, gut abtropfen lassen. Thymian abbrausen, trockenschütteln. Einige Zweige zum Garnieren beiseite legen, vom Rest die Blättchen abzupfen und hacken. Mit Ziegenfrischkäse, Crème fraîche , Eiern und Paprikapulver verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
  3. Rotbarsch aus der Marinade nehmen, trockentupen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Filets von beiden Seiten je 1 Minute anbraten, dabei salzen und pfeffern. In eine gefettete Gratin-Form legen. Den Fisch mit Lauchzwiebeln bedecken und die Hälfte der Frischkäsesauce angießen. Die Paprikaschoten dachziegelartig auflegen. Die übrige Sauce in die Zwischenräume geben.
  4. Das Gratin im Ofen bei 225 Grad (Gas: Stufe 4) 20-25 Minuten backen. Gratin aus dem Ofen nehmen, mit den beiseite gelegten Thymianzweigen garnieren und servieren.

Beilage: Weißbrot