Menü Menü schließen

Pasta

Rotkohl-Maultaschen

Zutaten für 4 Portionen Nudelteig:

2 Eier
Salz
260 g Mehl

Füllung:

400 g Rotkohl
2 Scheiben Toastbrot
1 ungebrühte feine Bratwurst
1 Ei
4 rote Zwiebeln
1 EL Butterschmalz
1-2 EL Preiselbeeren aus dem Glas
50 ml Balsamessig
1/2 gestrichener TL gemahlene Nelken
frisch gemahlener Pfeffer
2 l Rinderbrühe (Instant)
120 g Butter
60 ml Balsamessig
Mehl zum Bearbeiten

Zubereitung:

Für den Nudelteig:

Eier, 3-4 EL Wasser und 1/2 TL Salz verrühren. Das Mehl nach und nach mit den Knethaken des Handrührers oder in der Küchenmaschine unterkneten.

Zuletzt mit den Händen weiterkneten, bis ein fester, elastischer Nudelteig entstanden ist. Teig in Frischhaltefolie wickeln und bei Zimmertemperatur etwa 1 Stunde ruhen lassen.

Für die Füllung:

Vom Rotkohl die äußeren welken Blätter entfernen. Rotkohl vierteln und auf dem Küchenhobel in dünne Streifen schneiden.

Mit einer großen Prise Salz vermischen. Toast in Wasser einweichen, gut ausdrücken und zerpflücken. Brät aus der Bratwurst drücken.

Ei, Brät und Toastbrot mit den Quirlen des Handrührers vermengen. Zwiebeln abziehen, würfeln und die Hälfte davon im heißen Butterschmalz in einer Pfanne andünsten.

Rotkohl zugeben und etwa 5 Minuten weiterdünsten. Preiselbeeren und Essig unterrühren und mit Salz, Nelken und Pfeffer kräftig abschmecken.

Rotkohl abkühlen lassen. Rotkohl und Brät vermengen, kalt stellen.

Den Nudelteig in 4 Portionen teilen und wieder in Folie wickeln. Nacheinander jede Teigportion in der Nudelmaschine zu einem etwa 50 x 15 cm großen Teigband auswalzen.

Teigband auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche legen und in 2-3 Stücke schneiden. Auf dem langen Ende jeweils etwas Füllung auf dem unteren Drittel der Teigstücke verteilen.

Teigränder mit Wasser bestreichen. Teig mit der Füllung aufrollen und gut andrücken, so dass kleine Rollen entstehen. Restliche Teigportionen und Füllung wie beschrieben zubereiten.

Rinderbrühe in einem großen flachen Topf aufkochen. Teigrollen portionsweise in die sprudelnde Brühe legen und bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten ziehen lassen.

Mit einer Schaumkelle aus der Brühe heben, abtropfen lassen und schräg in Stücke schneiden. Butter erhitzen und die restlichen Zwiebeln darin glasig dünsten.

Essig zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln über die Maultaschen geben und anrichten.