Menü Menü schließen

Or­gan­spen­de Pro und Con­tra

Organspende ist oft ein emotionales Thema. Ob man seine Organe nach dem eigenen Tod spenden möchte oder nicht, kann nur jeder für sich selbst entscheiden. Deshalb verzichten wir darauf, Pro- und Contra-Argumente aufzustellen und möchten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sprechen lassen – denn viele haben sich für den Organspendeausweis entschieden.

Unsere Argumente für die Organspende

„Meine Freundin lebt seit 6 Jahren mit einem Spenderherz. Ohne die Transplantation wäre sie heute nicht mehr da. Viele andere warten leider vergeblich.“ (Andrea Winkler, Krankenhausabrechnung)

„Im Himmel brauchst Du Deine Organe nicht. Schenke also anderen durch die Spende das Leben.“ (Johanna Grzyb, Krankenhausabrechnung)

„Jeder kann urplötzlich in die Situation geraten, selbst ein Spenderorgan zu brauchen. Ich wäre in diesem Fall dem Spender und seiner Familie unendlich dankbar.“ (Christian Kalinka, Informationstechnologie)

„Ich finde es wichtig, dass sich auch junge Menschen mit dem eigenen Tod beschäftigen. Ich habe einen Ausweis und möchte alle Gleichaltrigen dazu auffordern, ebenfalls eine Entscheidung zu treffen.“ (Katja Güldenmeister, Familienversicherung)

„Ich bekenne mich öffentlich zu meiner Bereitschaft Organe zu spenden und hoffe, dass ich dadurch andere animieren kann: Macht mit!“ (Frank Wimmer, Personalratsmitglied)

„Ich bin dabei! Sie auch?“ (PD Dr. Thorsten Wolf, Versorgungsanalyse)

Organspende Pro und Contra:

Bei diesem Thema gibt es kein „Richtig“ oder „Falsch“. Aber bedenken Sie: Mit einem "Ja" können Sie Leben retten!