Menü Menü schließen

​Ärztliche Behandlung im Ausland

Möchten Sie sich gerne im europäischen Ausland ärztlich oder zahnärztlich behandeln lassen? Als Kundin oder Kunde der pronova BKK ist dies ganz einfach möglich.

Ärztliche Behandlung innerhalb der EU? Aber klar doch!

Die europäische Union wächst und bekommt immer neue Mitgliedsstaaten. Aber nicht nur flächenmäßig wächst unser Kontinent immer mehr zusammen, sondern auch in Sachen Gesundheit. So besteht die Möglichkeit, dass Sie sich als Kundin oder Kunde der pronova BKK auch im europäischen Ausland ärztlich behandeln lassen können, wenn Sie dies wünschen.

Wie das funktioniert? Ganz einfach:

  • Wenn Sie sich stationär im Krankenhaus behandeln lassen möchten, nehmen Sie bitte vor der Reise Kontakt zu uns auf. Sie benötigen eine Genehmigung Ihrer pronova BKK für die Kostenübernahme.
  • Möchten Sie ambulante Leistungen in Anspruch nehmen, für die Sie in Deutschland einen Antrag oder einen Kostenvoranschlag benötigen (z. B. Zahnersatz)? Dann ist dies auch für die Behandlung im europäischen Ausland der Fall. Wenn Sie sich z. B. in Polen Zahnersatz einsetzen lassen möchten, benötigen wir vor Beginn der Behandlung von der Zahnärztin oder dem Zahnarzt vor Ort einen Heil- und Kostenplan, der von uns geprüft und genehmigt werden muss. Sind die Unterlagen nicht in deutscher Sprache, sind Sie für die Übersetzung zuständig. Ggf. anfallende Kosten dafür können nicht erstattet werden. Alternativ ist ebenfalls die Vorlage eines deutschen Heil- und Kostenplans möglich.
  • Alle Leistungserbringer, die Sie im Ausland aufsuchen, müssen nach den EU-Richtlinien zur Berufsausübung berechtigt oder als Leistungserbringer zugelassen sein.
  • Nur bereits bezahlte Rechnungen können von uns erstattet werden. Die Überweisung erfolgt ausschließlich an Sie und nicht an einen Leistungserbringer.
  • Erstattet werden höchstens die Kosten, die auch in Deutschland angefallen wären. Auch ggf. anfallende Zuzahlungen, die in Deutschland gelten, werden auf die Auslandsrechnung angewendet.
  • Für jede Rechnung, die wir Ihnen erstatten, fällt eine Verwaltungskostengebühr in Höhe von 10 % der Rechnungssumme an.

Wenn Sie eine Behandlung im Ausland planen, nehmen Sie bitte unbedingt vorher Kontakt mit Ihrer pronova BKK auf! Wir beraten Sie gerne und informieren Sie, welche Schritte zu unternehmen sind und ob eine Kostenübernahme möglich ist.