Menü Menü schließen

Arbeitsunfähigkeit / Entgeltfortzahlung

Ob wenige Tage oder mehrere Wochen – egal, wie lange Ihre Arbeitsunfähigkeit andauert, Ihre pronova BKK ist an Ihrer Seite. 

Abgesichert im Krankheitsfall

Ein Schnupfen, ein verknackster Rücken oder gar ein Unfall – es gibt viele Erkrankungen, die zu einer Arbeitsunfähigkeit führen. Manchmal kann man auch deshalb nicht arbeiten, weil eine bestehende Krankheit sich verschlimmern würde. Dann ist es besser zuhause zu bleiben und erstmal wieder gesund zu werden.

Wenn Sie Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer sind, zahlt Ihr Arbeitgeber auch während Ihrer Arbeitsunfähigkeit Ihr Gehalt bzw. Ihren Lohn grundsätzlich zu 100 % fort. Dies gilt übrigens auch für Arbeitslosengeldbezieherinnen und -bezieher – hier zahlt die Agentur für Arbeit die Leistungen auch während der Arbeitsunfähigkeit weiter. Gehen Sie einer geringfügigen Beschäftigung (Mini-Job) nach, besteht grundsätzlich ebenfalls Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Sollten Sie länger als 6 Wochen krank sein, zahlt Ihnen die pronova BKK Krankengeld.

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung in dreifacher Ausfertigung

Wenn Sie nicht arbeiten gehen können und eine Ärztin oder einen Arzt aufsuchen, erhalten Sie von ihr bzw. ihm eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU-Bescheinung). Diese besteht aus drei Teilen:

  • Die erste Ausfertigung ist für die pronova BKK. Hierauf ist die verschlüsselte Diagnose aufgeführt. Diese ist zum Beispiel dafür wichtig, die Dauer der Entgeltfortzahlung durch Ihren Arbeitgeber zu ermitteln. Sollten Sie nämlich schon einmal wegen der gleichen Erkrankung arbeitsunfähig gewesen sein, kann sich die 6-Wochen-Frist für die Lohnfortzahlung verkürzen. Wichtig: Wegen welcher Diagnose Sie krank sind, erfährt Ihr Arbeitgeber selbstverständlich nicht!
  • Der zweite Durchschlag der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist für Ihren Arbeitgeber bestimmt. Hier ist die Dauer Ihrer Arbeitsunfähigkeit aufgeführt sowie der Name Ihrer Ärztin oder Ihres Arztes und Ihre Versichertendaten (Vorname, Name, Adresse etc.).
  • Die dritte Version ist für Ihre Unterlagen bestimmt. So können Sie selbst nachvollziehen, wann Sie krank waren und ggf. Zeiten nachweisen, falls Ihr Arbeitgeber oder die Agentur für Arbeit Sie einmal danach fragt.

Bescheinigung direkt in die Post

Leiten Sie die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen am besten umgehend an die pronova BKK und Ihren Arbeitgeber weiter. So vermeiden Sie Verzögerungen, wenn es zu einer Zahlung von Krankengeld kommen sollte. Es reicht übrigens, wenn Sie die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung per Fax oder eingescannt bzw. abfotografiert per E-Mail vorab versenden. Das Original können Sie dann gerne nachreichen.

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei der pronova BKK einreichen

Schicken Sie Ihre AU-Bescheinigung direkt an unsere Postanschrift

pronova BKK
Brunckstraße 47
67063 Ludwigshafen

oder geben Sie sie persönlich in einem Kundenservice in Ihrer Nähe ab.

Weiterführende Links