Menü Menü schließen

Palliativversorgung

Die Palliativversorgung besteht aus einem umfassenden multidimensionalen und multiprofessionellen Konzept für die Versorgung von Patienten mit unheilbaren, fortgeschrittenen und weiter fortschreitenden Erkrankungen in der letzten Lebensphase.

Die Palliativversorgung ist gekennzeichnet von einem hohen Komplexitätsgrad mit vielen Schnittstellen.

Patienten mit unheilbaren, weit fortgeschrittenen Erkrankungen und begrenzter Lebenserwartung wünschen sich eine angemessene Lebensqualität und ein Sterben in Würde. So sind nicht nur die medizinischen Belange von Schwerstkranken von Bedeutung, sondern auch die Bedürfnisse des sozialen Umfeldes.

Die pronova BKK möchte dem häufig geäußerten Wunsch von schwerkranken Patienten Rechnung tragen um ein Sterben zu Hause in vertrauter Umgebung zu ermöglichen.

Sie bietet hierfür verschiedene Versorgungsmöglichkeiten zur Förderung und Verbesserung der ambulanten palliativmedizinischen und palliativpflegerischen Versorgung Schwerstkranker in der letzten Phase des Lebens.

Diese Verträge sollen eine optimale Palliativversorgung gewährleisten und zugleich die Lebensqualität der Betroffenen und der Angehörigen erhöhen. Versorgungsunsicherheiten, die zu unnötigen und die Versicherten stark belastenden Krankenhauseinweisungen führen, sollen durch die in der Palliativpflege vorgehaltenen besonderen Expertisen vermieden werden. Die Voraussetzungen, unter denen Patientinnen und Patienten die ambulante Palliativversorgung beanspruchen können, sind individuell und im Einzelfall zu prüfen.