Menü Menü schließen

Wechseln zur pronova BKK

Sie möchten zur pronova BKK wechseln? Das freut uns. Wir haben für Sie Informationen zusammengestellt, die Ihnen den Wechsel erleichtern sollen.

Familienversicherte

Wenn Sie zur Zeit familienversichert sind, dann haben Sie kein direktes Wahlrecht. Nur wenn der sogenannte "Stammversicherte" sich für die pronova BKK entscheidet, werden Sie auch Mitglied unserer pronova BKK. Seit dem 01.08.2001 können Sie sich auch nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz familienversichern (siehe auch Anerkennung gleichgeschlechtlicher Paare).

Sobald Ihre Versicherung als Familienangehöriger erlischt - beispielsweise weil Sie eine Ausbildung beginnen oder weil Sie eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen - haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, die Mitgliedschaft bei uns zu wählen.

Wie der Wechsel funktioniert, haben wir für Sie unter Pflichtversicherte erklärt.

Freiwillig Versicherte

Wechsel zur pronova BKK - was muss ich tun?

  • Sie müssen Ihrer jetzigen Krankenkasse schriftlich zum Monatsende kündigen.
  • Die Kündigungsfrist beträgt zwei Kalendermonate.
  • Ihre Krankenkasse bestätigt Ihnen Ihre Kündigung ebenfalls schriftlich. Dies muss innerhalb von 14 Tagen nach Eingang geschehen. Diese Bestätigung benötigen wir, um Ihnen eine Mitgliedsbescheinigung auszustellen.
  • Sie senden, faxen oder mailen uns Ihren Mitgliedschaftsantrag.
  • Wir versorgen Sie rechtzeitig mit allen erforderlichen Unterlagen inklusive Ihrer Versichertenkarte.
  • Bitte informieren Sie Ihren Arbeitgeber über den Wechsel zur pronova BKK.
  • Ihre Mitgliedschaft in der pronova BKK schließt sich nahtlos an - ganz ohne Wartezeit oder Krankheitsausschlüsse.

Es gilt eine Bindungsfrist von 18 Monaten bei Ihrer neuen Kasse. Ausnahme: Es besteht keine 18-monatige Bindungsfrist, wenn der freiwillig Versicherte die Krankenkasse kündigt und nicht mehr Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse wird (Wechsel in eine private Versicherung).

Pflichtversicherte

Wechsel zur pronova BKK - was muss ich tun?

  • Sie müssen Ihrer jetzigen Krankenkasse schriftlich zum Monatsende kündigen.
  • Die Kündigungsfrist beträgt zwei Kalendermonate.
  • Ihre Krankenkasse bestätigt Ihnen Ihre Kündigung ebenfalls schriftlich. Dies muss innerhalb von 14 Tagen nach Eingang geschehen. Diese Bestätigung benötigen wir, um Ihnen eine Mitgliedsbescheinigung auszustellen.
  • Sie senden, faxen oder mailen uns Ihren Mitgliedschaftsantrag.
  • Wir versorgen Sie rechtzeitig mit allen erforderlichen Unterlagen inklusive Ihrer Versichertenkarte.
  • Bitte informieren Sie ihren Arbeitgeber über den Wechsel zur pronova BKK.
  • An die Wahl Ihrer neuen Krankenkasse sind Sie dann für 18 Monate gebunden.

Mehr Informationen zum Kassenwechsel bei einer Beitragssatzerhöhung erhalten Sie unter Wahlrecht.

Krankenversicherung für Berufsstarter

  • Mit Beginn der Beschäftigung beginnt auch die Mitgliedschaft in der pronova BKK.
  • Eine Kündigung bei der bisherigen Kasse ist nicht notwendig.
  • Sie senden, faxen oder mailen uns Ihren Mitgliedschaftsantrag spätestens 14 Tage nachdem Ihre Beschäftigung begonnen hat.
  • Falls Sie noch keine Sozialversicherungsnummer haben, beantragen wir diese für Sie. Teilen Sie uns auf Ihrem Antrag einfach Ihren Geburtsnamen und Ihren Geburtsort mit.
  • Wir versorgen Sie rechtzeitig mit allen erforderlichen Unterlagen inklusive Ihrer Versichertenkarte.

Bitte informieren Sie Ihren Arbeitgeber über die Mitgliedschaft in der pronova BKK.

Privatversicherte

Einmal privat - immer privat! In den meisten Fällen trifft dieser Grundsatz zu. Es gibt nur eine Ausnahme:

  • Sie können die Mitgliedschaft in der pronova BKK wählen, wenn Sie wieder versicherungspflichtig werden.
  • Wenn Sie z.B. eine Beschäftigung aufnehmen und Ihr Einkommen die Versicherungspflichtgrenze nicht übersteigt, können Sie ab Beginn der Beschäftigung die pronova BKK wählen.
  • Sie senden, faxen oder mailen uns Ihren Mitgliedschaftsantrag.
  • Wir versorgen Sie rechtzeitig mit allen erforderlichen Unterlagen, inklusive Ihrer Versichertenkarte.
  • Bitte informieren Sie ihren Arbeitgeber über den Wechsel zur pronova BKK
  • Ihre Mitgliedschaft in der pronova BKK startet mit dem Beginn der Versicherungspflicht.

Bitte bedenken Sie:

Eine Rückkehr von der privaten Krankenversicherung in die gesetzliche Krankenversicherung nach dem 55. Lebensjahr ist, selbst bei Eintritt der Versicherungspflicht, durch den Gesetzgeber nahezu unmöglich geworden.

Studierende

Mitgliedschaft bei der pronova BKK

... bei Beginn eines Studiums:

  • Mit Beginn Ihres Studiums startet auch die Mitgliedschaft in der pronova BKK.
  • Eine Kündigung bei der bisherigen Kasse ist in der Regel nicht notwendig.
  • Sie senden, faxen oder mailen uns Ihren Mitgliedschaftsantrag.
  • Wir versorgen Sie rechtzeitig mit allen erforderlichen Unterlagen inklusive. Ihrer Versichertenkarte.
  • Sie erhalten eine Mitgliedsbescheinigung, die die Universität benötigt.

... wenn Sie bereits studieren und pflichtversichert sind:

  • Bis zum Abschluss des 14. Fachsemesters, längstens aber bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres, sind Sie in der KVdS (Krankenversicherung der Studenten) pflichtversichert.
  • Für Sie gelten die Wechselmodalitäten der Pflichtversicherten.

... wenn Sie freiwillig versichert sind:

  • Ihr Beitrag errechnet sich aus der sogenannten Mindestbemessungsgrenze. Diese wird gesetzlich festgelegt und beträgt bundeseinheitlich 968,33 €.
  • Ihr monatlicher Beitrag in der pronova BKK beläuft sich ab dem 1.1.2016 auf 147,19 € Krankenversicherung zzgl. 22,76 € bzw. 25,18 € Pflegeversicherung = 169,95 €, bzw. 172,37 € Gesamtbeitrag.
  • Liegen Ihre monatlichen Einkünfte über der Mindestbemessungsgrenze, werden diese der Beitragsberechnung zugrunde gelegt.
  • Für den Kassenwechsel gelten die Modalitäten für Freiwillig Versicherte.