Menü Menü schließen

Pressemitteilungen

pronova BKK und Vaillant BKK fusionieren zum 1. Juli

Leverkusen, 10. Juni 2015: Jetzt ist es offiziell! Die pronova BKK und die Vaillant BKK werden zum 1. Juli 2015 fusionieren. Das haben die Verwaltungsräte in ihren gestrigen Sitzungen beschlossen. Die neue Kasse wird unter dem Namen pronova BKK fortgeführt und ihren Sitz in Ludwigshafen haben. Künftig werden 1.375 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund 678.000 Versicherte betreuen. Alle bestehenden Standorte bleiben erhalten.


Umfassender Service, ein attraktives Leistungsangebot und die bestmögliche Versorgung aller Kundinnen und Kunden: Diesen Anspruch hat sich auch die neue Krankenkasse auf die Fahne geschrieben. Hinter der bisherigen pronova BKK stehen Weltkonzerne wie Bayer, BASF, Ford, Continental und 60.000 weitere Arbeitgeber. Sie verfügt über ein dichtes Netz von über 70 Kundenservice- und Beratungsstellen in ganz Deutschland und bietet ihren Versicherten neben einem hohen Serviceversprechen zahlreiche attraktive Zusatzleistungen. Zu diesen Geschäftsstellen kommen nun die sechs Standorte der Vaillant BKK – mit den bisherigen Ansprechpartnern.

Fusion perfekt – Vaillant BKK-Vorstand Manfred Greupner (li.) und pronova BKK-Vorstandschef Lutz Kaiser (re.)

Mit der Fusion möchten die pronova BKK und die Vaillant BKK ihre Marktposition zum Wohle ihrer Kundinnen und Kunden stärken. „Das Gesundheitswesen in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert“, so Vaillant BKK-Vorstand Manfred Greupner. „Die politischen Regelungen machen es gerade für kleinere Krankenkassen wie unserer nicht leicht.“ Für sie sei es weit schwieriger, zum Beispiel in Verhandlungen mit Krankenhäusern und der Pharmaindustrie Vergünstigungen zu erreichen, weil es ihr an „Masse“ mangele.„Für die Versorgung unserer Kunden ist der Zusammenschluss mit dem starken Partner pronova BKK der konsequente Schritt. Gemeinsam können wir gut gerüstet in die Zukunft starten.“

„Wir werden unseren Versicherten weiterhin einen hervorragenden Krankenversicherungsschutz anbieten. Die bevorstehende Fusion trägt mit dazu bei, die laufenden und anstehenden Herausforderungen im Gesundheitssystem zu meistern!“, betont pronova BKK-Vorstandschef Lutz Kaiser.

Durch Synergien stabil in die Zukunft

Beide Krankenkassen erwarten durch die Fusion Synergien, mit denen ein stabiles finanzielles Niveau gehalten werden kann. Zwar hat die pronova BKK das Geschäftsjahr 2014 mit einem negativen Ergebnis von 14,9 Millionen Euro abgeschlossen (Einnahmen von 1,902 Milliarden Euro versus Ausgaben von rund 1,917 Milliarden Euro). „Allerdings liegt das Defizit in der von uns erwarteten Bandbreite und kann durch unsere Rücklagen gut aufgefangen werden“, sagt Lutz Kaiser. Die höchsten Ausgaben sind für Krankenhausbehandlungen (663,7 Millionen Euro), ärztliche Behandlungen (326,8 Millionen Euro) und Arzneimittel (319,8 Millionen Euro) zu verzeichnen.

Insgesamt sind die Leistungsausgaben im vergangenen Jahr mit 4,6 Prozent im Verhältnis zu den Einnahmen mit nur 3,2 Prozent, deutlich gestiegen. Dabei gehört die pronova BKK weiterhin zu den „Geberkassen“ innerhalb der GKV. „Unsere Kundinnen und Kunden zahlen allein aus dem Zusatzbeitrag rund 23 Millionen Euro mehr in den Gesundheitsfonds, als unser Haus an Zuweisungen daraus erhält“, so Kaiser. „Nicht nur hier wird deutlich, dass Korrekturen am Gesundheitsfonds dringend notwendig sind.“ Ähnlich sieht das Manfred Greupner. Denn auch bei der Remscheider Betriebskrankenkasse waren in 2014 die Ausgaben höher als die Einnahmen.

Nach dem Beschluss der Verwaltungsräte muss jetzt noch das Bundesversicherungsamt als zuständige Aufsichtsbehörde der Fusion zustimmen.

Pressekontakt:

Katrin Krause | Tel.: 0214 32296-1625 | E-Mail: katrin.krause@pronovabkk.de

Jan Scharenberg | Tel.: 02191 9519-124 | E-Mail: jan.scharenberg@vaillant-bkk.de

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen großer Weltkonzerne wie z.B. Bayer, BASF, Ford, Continental oder Hapag-Lloyd entstanden. Die Kasse ist bundesweit für alle Interessierten geöffnet. Rund 678.000 Kundinnen und Kunden schätzen die persönliche Betreuung, den exzellenten Service und die umfassenden Leistungen. Die pronova BKK ist mit einem dichten Geschäftsstellennetz an rund 80 Kundenservice- und Beratungsstellen vertreten. Sie gehört zu den fünf größten Betriebskrankenkassen und zu den größten Krankenkassen in Deutschland. Weitere Informationen unter www.pronovabkk.de.