Menü Menü schließen

Ak­tu­el­le The­men

Besser versorgt bei Osteoporose und Rheuma

Versicherte der pronova BKK in Niedersachsen und Nordrhein, die an Osteoporose oder Rheuma leiden, erhalten künftig eine noch bessere medizinische Versorgung im ambulanten Bereich.

Rheuma-Therapie: Frühzeitig und intensiv

Schmerzende Knochen, Muskeln und Gelenke – rund 1,5 Mio. Menschen aller Altersklassen leiden deutschlandweit an rheumatischen Erkrankungen.
Rheuma ist leider nicht heilbar, der Krankheitsverlauf kann aber bei frühzeitigem und kontinuierlichem Eingreifen hinausgezögert werden. Die neuen Versorgungsprogramme zielen darauf ab, Therapien möglichst früh und intensiv durchzuführen.

Im mehrstufigen Behandlungsansatz sind Hausärzte, Internisten, Orthopäden, Rheumatologen und nach Bedarf weitere Fachärzte sowie Physio- und Ergotherapeuten eingebunden. Besonders wichtig: die Rheumamedikation. Hierzu
werden Patientinnen und Patienten umfassend beraten. Nur das neue Angebot der pronova BKK trägt wesentlich dazu bei, die Erwerbsfähigkeit der Rheuma-Patienten auf Dauer zu sichern, Krankenhausaufenthalte zu vermeiden und die
Lebensqualität zu erhöhen.

Osteoporose: Wider den müden Knochen

Osteoporose ist eine der häufigsten Knochenerkrankungen im Alter. Sie führt zu typischen Brüchen vor allem an Wirbelsäule, Oberschenkelhals und Unterarm. In Deutschland sind rund acht Mio. Menschen von dieser unheilbaren Krankheit betroffen. Mit dem neuen Versorgungsprogramm kann Osteoporose bereits im Frühstadium erkannt werden. Ziel ist es, das Risiko eines Knochen- oder Wirbelbruchs durch kontinuierliche Behandlung zu vermindern und so Krankenhausaufenthalte oder Arbeitsunfähigkeit zu vermeiden. Eine frühzeitige Diagnose, die enge Zusammenarbeit zwischen den an der Behandlung beteiligten Ärzten und eine bessere Koordination der Behandlungsabläufe verlangsamen den Krankheitsverlauf und sorgen auch hier für ein Plus an Lebensqualität bei Patientinnen und Patienten.

Für Fragen zu den Programmen stehen die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner aus dem Patientencoaching gern zur Verfügung unter Telefon 0621 53391-4919 oder per E-Mail an patientencoaching@pronovabkk.de.