Menü Menü schließen

Versichert als Studierende und Schüler

Eine eigene Kranken­versicherung oder weiter familienversichert? Wir geben Studierenden und Schülern umfangreiche Informationen zu ihrer Krankenversicherung. 

Die Familienversicherung

Besteht für Sie über Ihre Eltern oder Ihren Ehepartner eine Familienversicherung, bleiben Sie auch während des Studiums, der Schul – oder Berufsausbildung kostenfrei mitversichert.

Die Familienversicherung über Ihre Eltern gilt bis zum vollendeten 25. Lebensjahr, verlängert sich jedoch um die Zeit des gesetzlichen Wehr- oder Zivildienstes, wenn die Schul- oder Berufsausbildung durch den Wehrdienst oder Zivildienst unterbrochen oder verzögert wird.

Die Familienversicherung über Ihren Ehepartner oder Ehepartnerin gilt auch über das 25. Lebensjahr hinaus.

Voraussetzung ist jedoch, dass Sie keine hauptberuflich selbstständige Tätigkeit ausüben und kein eigenes Gesamteinkommen von mehr als monatlich 415 € erzielen bzw. Ihre geringfügig entlohnte Beschäftigung die Grenze von 450 € im Monat nicht überschreitet.

Als Schüler und Schülerin gut versichert

Schülerinnen und Schüler sind meistens durch die Familienversicherung ihrer Eltern gegen Krankheit versichert. Dann brauchen sie keinen eigenen Beitrag zu bezahlen. Sie sind auch während eines Ferienjobs oder Praktikums in allen anderen Versicherungszweigen versicherungsfrei, wenn

  • Sie bei diesem Job oder im Praktikum nicht mehr als 450 € monatlich erhalten oder
  • die Beschäftigung auf zwei Monate innerhalb des Kalenderjahres befristet ist.

Pflichtversicherung für Studierende

Während Ihres Studiums sind Sie bei der pronova BKK besonders günstig versichert. Die Höhe des Beitrags finden Sie in unserer Beitragsübersicht. Bekommen Sie BAföG, können Sie möglicherweise einen Beitragszuschuss erhalten.

Wann kann die Pflichtversicherung für Studierende nicht durchgeführt werden?

Wenn Sie hauptberuflich selbstständig tätig sind oder als Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin bereits anderweitig krankenversichert sind.

Wann endet die Pflicht­ver­si­che­rung für Studierende?

In der Regel endet die Pflichtversicherung als Studentin und Student, wenn Sie Ihr Studium abschließen oder das 14. Fachsemester beenden, spätestens aber in dem Semester, in dem Sie 30 Jahre alt werden. In Ausnahmefällen kann die Versicherung als Studentin und Student jedoch weiterbestehen.

Günstige Weiter­ver­si­che­rung nach der Pflicht­ver­si­che­rung

Nach Ende der Pflichtversicherung können Sie sich als immatrikulierte Studentin und immatrikulierter Student für bis zu sechs weitere Monate günstig bei uns weiterversichern: Sie zahlen nach Abschluss des 14. Fachsemesters oder nach Ablauf des Semesters, in dem Sie das 30. Lebensjahr vollenden, nicht den vollen Beitrag für freiwillig Versicherte. Die Betragssätze entnehmen Sie bitte der aktuellen Beitragsübersicht.

Duale Studiengänge

Ein dualer Studiengang kombiniert die Ausbildung an einer Fachhochschule mit einer betrieblichen Berufsausbildung. Teilnehmer und Teilnehmerinnen eines solchen Studiengangs gelten in der Sozialversicherung als Auszubildende, wenn sie eine Vergütung wie Arbeitsentgelt, Studienbeihilfe oder ein Stipendium erhalten. Wer keine Vergütung erhält, wird als Studierende oder Studierender krankenversichert.

Praktikantinnen und Praktikanten

Einen Sonderfall stellen die Praktikanten und Praktikantinnen dar. Für ihre versicherungsrechtliche Beurteilung ist zu unterscheiden, ob es sich um vorgeschriebene oder nicht vorgeschriebene Praktika handelt. Außerdem ist relevant, ob das Praktikum vor, während oder nach der Einschreibung absolviert wird.

Im konkreten Fall helfen wir gerne weiter.

Der pronova BKK-Vorteil

  • Attraktive Geld-und Sachprämien im Bonusprogramm
  • Fitness-Angebote wie z.B. Aktivwoche für junge Leute
  • Schutzimpfungen, auch für Reisen ins Ausland