Menü Menü schließen

​​Ak­tu­el­le The­men

Der ärztliche Bereitschaftsdienst: 116117

Ärztlicher Notdienst

Starke Bauchschmerzen am Samstagabend oder unerwartet hohes Fieber an Weihnachten – Schmerzen oder Krankheiten treten immer zu den ungünstigsten Zeiten auf. Zum Beispiel nachts, wenn die Hausarztpraxis bereits geschlossen hat. Was kann man tun in einer solchen Situation?

Die Antwort: Wählen Sie die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes der Kassenärztlichen Vereinigung. Dieser ist unter der bundesweit einheitlichen und kostenlosen Rufnummer 116117 zu erreichen. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl und ist auch dann kostenfrei, wenn Sie vom Handy aus anrufen.

Überall in Deutschland sind niedergelassene Ärztinnen und Ärzte im Einsatz, die Ihnen am Wochenende, Feiertagen oder nachts in dringenden medizinischen Fällen helfen. Wählen Sie die Nummer immer dann, wenn Sie normalerweise einen niedergelassenen Arzt bzw. eine niedergelassene Ärztin aufsuchen würden, aber die Behandlung nicht bis zum nächsten Tag warten kann.

Wichtig: In lebensbedrohlichen Fällen, wie z. B. bei einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder bei einem schweren Unfall, alarmieren Sie bitte umgehend den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112.