Menü Menü schließen

​​Ak­tu­el­le The­men

Handy aus über Nacht!

Das Handy ist aus dem Leben kaum noch wegzudenken – es verbindet uns mit anderen Menschen, versorgt uns mit Nachrichten und Wetterprognosen und ersetzt oft sogar den Wecker. Das alles führt dazu, dass wir das Handy über Nacht kaum noch ausschalten. Dabei gäbe es gute Gründe, genau das zu tun.

Brandgefahr und Strahlung

Wer sein Handy nächtens unter dem Kissen oder der Bettdecke aufbewahrt, löst damit unter Umständen einen Überhitzungseffekt aus, der wiederum zum Gerätebrand führen kann. Das passiert zwar nur selten, doch wenn es passiert, sind die Folgen oft tödlich. Doch auch das vor Überhitzung geschützte Handy ist kein sicheres Handy. Nach wie vor gibt es keine verlässliche Antwort auf die Frage, ob und in welchem Umfang Handystrahlung schädlich ist. Von Herstellern und Mobilfunkanbietern beauftragte Gutachten verneinen die Strahlengefahr, von Umwelt- und Verbraucherschutzverbänden beauftragte Gutachten scheinen sie eher zu bestätigen. Bis zu einer endgültigen Klärung schadet es nicht, wenn man von einer möglichen gesundheitsschädlichen Belastung durch Handystrahlung ausgeht. Und wenn auch das Handy aus dem beruflichen wie dem privaten Alltag kaum noch fortzudenken ist und ganz sicher auch seinen hohen Nutzwert hat: Schalten Sie es über Nacht aus – Ihrer Gesundheit zuliebe.

Licht und Rufbereitschaft bringen den Hormonhaushalt durcheinander. Gleich ob Handy, Smartphone, Tablet, PC oder Fernseher – jeder Bildschirm strahlt sogenanntes blaues Licht aus, das die gleiche Wellenlänge hat wie Tageslicht. Unser Körper aber ist darauf eingestellt, beim Dunkelwerden nach Sonnenuntergang das Schlafhormon Melatonin auszuschütten. So wird die „Schlaf" genannte und für Körper, Geist und Seele gleichermaßen wichtige Erholungsphase eingeleitet. Je mehr wir uns in dieser Zeit dem blauen Licht von Bildschirmen aussetzen, desto mehr wird die Erholungsphase gestört. Wer nachts auf jedes Handysignal reagiert und nachschaut, unterbricht die Regeneration womöglich gleich mehrfach. Doch das ist mehr als nur eine rein technische Frage. Vielmehr gilt: Die permanente Rufbereitschaft macht uns krank. Wenn wir innerlich bereit sind, jederzeit und überall – also auch nachts im Bett – auf eingehende Nachrichten zu reagieren, versetzen wir uns in eine ständige Alarmbereitschaft. Wir stehen ständig unter Stress und verhindern damit die Regeneration auf körperlicher und geistiger Ebene:

Bitte nicht stören – körperliche Regeneration im Schlaf

Wachstumshormone werden vermehrt ausgeschüttet und sorgen für eine gute Zellregeneration. Die Wundheilung profitiert. Ausreichend Schlaf bei Kindern ist wichtig für ein gesundes Wachstum. Während wir schlafen, produziert unser Immunsystem besonders viele immunaktive Stoffe. Unser gesamtes Abwehrsystem wird gestärkt. Vermutlich lernt unser Immunsystem sogar im Schlaf: Es entwickelt ein Gedächtnis für Krankheitserreger. Bei Krankheit haben wir meist ein größeres Schlafbedürfnis. So kann unser Immunsystem besser aktiv werden. Stoffwechselprodukte werden abgebaut. Stoffwechselstörungen werden gewissermaßen im Schlaf abgewendet. Muskeln entspannen sich, der Blutdruck sinkt, die Gefäße bekommen eine Erholungsphase, ebenso unsere Organe.

Lasst mich in Ruhe – geistige Regeneration im Schlaf

Unser Gehirn ist durchaus nachtaktiv und verarbeitet die Ereignisse des Tages: Wichtige Dinge werden dabei abgespeichert, unwichtige aussortiert. Das scheint nur im Schlaf zu funktionieren, weil dann nicht gleichzeitig neue Informationen auf unser Gehirn einströmen. Gelerntes wird im Schlaf verfestigt. Studien haben gezeigt, dass am Abend gelernte Vokabeln nach einer Nacht mit ausreichend Schlaf besser erinnert werden als nach einer Wachphase. Auch das Erlernen motorischer Fähigkeiten profitiert von ausreichendem nächtlichen Schlaf. Nächtliche Eingebungen erleichtern das Lösen von Problemen. Die Problemstellung muss dem Gehirn allerdings bereits hinreichend bekannt sein, damit im Schlaf Lösungsmöglichkeiten gefunden werden können.

Fazit: Der wichtigste Grund für das Ausschalten von Handy & Co über Nacht ist die störungsfreie Regeneration. Sie sorgt dafür, dass Sie gesund und leistungsfähig und gut ausgeruht in den neuen Tag starten können!