Menü Menü schließen

Gut zu wissen

Wie ein Bullet Journal Ihre Welt verändern kann

Bullet Journal 

Wie merken Sie sich Ihre Termine? Wie bringen Sie Struktur in den Dschungel Ihrer beruflichen und privaten Aktivitäten? Tragen Sie alles nur in eine Smartphone-App ein? Verwenden Sie Post-its? Nutzen Sie einen herkömmlichen Wochen- oder Monatsplaner? Dann wissen Sie sicherlich auch, wie wenig inspirierend das sein kann: Ein Termin sieht wie der andere aus, alles ist gleich wichtig oder gleich unwichtig, Abwechslung ist nicht in Sicht. Ein Bullet Journal ändert das: Jetzt werden Ihre Termine und Aufgaben so bunt wie Ihr Leben!

Der Gedanke: Eigene Ordnungsstrukturen schaffen

App und Terminplaner lassen Ihnen kaum kreative Freiheit. Beim Bullet Journal hingegen geht nichts ohne kreative Leidenschaft: Mit Stiften, Pinsel und Farben, mit Fotos, Zeichenfeder und Tusche machen Sie aus einem schlichten, unbedruckten Notizbuch Ihr ganz persönliches, unverwechselbares Ordnungssystem, das Ihren Vorlieben viel Raum gibt. Welche kreativen Mittel Sie letztlich anwenden, bleibt Ihnen überlassen. Sie können die Seiten für einen Monat oder auch für das ganze Jahr im Voraus gestalten.

Der psychologische Effekt

Wer seine Daten mit App oder Planer nur verwaltet, macht sich letztlich zum Teilnehmer an fremdbestimmten Ereignissen. Entwickelt und gestaltet man ein eigenes, individuelles Planungssystem, bekommt nicht nur jeder Termin seine persönliche Note. Man macht sich auch viel mehr Gedanken über sein Leben: Stehen Arbeit und Freizeit in einem guten Verhältnis? Achte ich genügend auf meine Gesundheit, welche Vorsorge- und Arzttermine nehme ich wahr? Habe ich zeitlichen Freiraum für Bewegung, Sport und Entspannung? Welchen Raum will ich welchen Aktivitäten geben? Hat mein Leben vielleicht einen ganz anderen Rhythmus als nur den einer Abfolge von Tagen und Wochen? Warum sollten die Urlaubsseiten des persönlichen Lebensplaners genauso aussehen wie die anderen Seiten? Es gibt Unterschiede und Besonderheiten – machen Sie sie auf Ihre eigene, unverwechselbare Art sichtbar und erlebbar! All diese Aspekte können Sie in Ihrem persönlichen Planungssystem verarbeiten. Es wird damit zu einer Mischung aus Kalendarium und Tagebuch und regt Sie vielleicht dazu an, ganz anders mit Ihrem Leben umzugehen. Es funktioniert offline und überall.

Achtsamkeit

Hinter der Idee, ein persönliches Ordnungssystem anzulegen, steckt der Gedanke der Achtsamkeit. Achtsamkeit bedeutet, die Welt nicht einfach so hinzunehmen, wie sie uns aus der Sicht der Alltagsroutine erscheint. Achtsamkeit bedeutet, seine Wahrnehmung bewusst auf etwas zu richten.

Sie können für Ihr Bullet Journal neben schriftlichen Eintragungen auch eigene kleine Symbole verwenden. Wer etwas genauer und bewusster hinschaut, wird nicht nur viele neue Aspekte in seiner Umgebung entdecken, sondern auch das eigene Leben im Ganzen mit anderen Augen sehen. Daraus aber erwachsen neue Ideen für die Gestaltung Ihrer Zukunft. Das Bullet Journal, in dem sich Ihre individuelle Wahrnehmung der Welt spiegelt, kann so zum Protokoll für Veränderungen werden.

Immer mehr Menschen nutzen diese persönliche Form der kreativen Buchführung über Erlebtes und anstehende Termine. Ein Bullet Journal können Sie wie ein Tagebuch jederzeit anlegen – Sie müssen nicht bis zum 1. Januar 2020 warten. Sollte es Ihnen für den Anfang noch an eigenen Ideen fehlen: Anregungen für die Gestaltung finden Sie überall im Netz.