Menü Menü schließen

Die Ba­yA­re­na kocht!

Stefan Kießling - Stürmer

In Leverkusen ist er eine Institution, Vereinsikone und Publikumsliebling zugleich.

In diesem Jahr geht er in seine zwölfte und letzte Saison bei der Werkself. Fast 470 Spiele und über 170 Tore sprechen eine klare Sprache.

Egal ob Bundesliga, DFB-Pokal oder Champions-League. In guten wie in schlechten Zeiten. Einer war immer zur Stelle. Die Rede ist natürlich von Stefan Kießling. Und seine Erfolge kommen nicht von ungefähr.

Zu verdanken hat er diese unter anderem den Kochkünsten seines Vaters, die den Stürmer schon zu Jugendzeiten zu Glanzleistungen angespornt haben. Denn nur bei Torerfolgen des Sprösslings gab's im Hause Kießling eines seiner Leibgerichte: Spaghetti Bolognese.

Spaghetti Bolognese

Zutaten (für 4 Personen)

  • 2 Zwiebeln
  • 3 Möhren
  • 400g Rinderhackfleisch
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Oregano
  • Salz, Pfeffer
  • Prise Zucker
  • 500g Vollkornspaghetti
  • frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

Zwiebeln und Karotten schälen und in feine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Hackfleisch in Olivenöl anbraten. 150 ml Gemüsebrühe angießen und etwas einkochen lassen. Restliche Brühe, Tomatenmark, eine Prise Zucker, Oregano und 125 ml Wasser hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwa 1 Stunde unter gelegentlichem Umrühren köcheln lassen. Vollkornspaghetti nach Packungsangabe kochen und mit Parmesan servieren – fertig!