Menü Menü schließen

Die Ba­yA­re­na kocht!

Sven Bender - Abwehr

Seit dieser Saison sind die Bender-Zwillinge wieder vereint. Nach Lars gehört nun auch Sven Bender der großen Bayer 04-Familie an. Mit seinen 28 Jahren gehört Sven in der Defensive von Bayer 04 Leverkusen schon zu den alten Hasen. Seine Erfahrung soll dabei für die nötige Stabilität sorgen. Ähnlich wie sein Bruder weiß er mit Einsatz, Wille und Leidenschaft zu überzeugen. In doppelter Ausführung gab es das Brüderpaar zuletzt 2009 beim TSV 1860 München. Nahe Ihrer Heimat Rosenheim. Ein Klassiker der bayerischen Küche ist das Spinat-Quark-Plätzchen.

Spinat-Quark-Plätzchen

Zutaten für vier Personen:

  • 200 g Blattspinat (tiefgekühlt)
  • 300 g Rettich
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 EL süßer Senf
  • 4 EL Rapsöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 400 g Magerquark
  • ½ Knoblauchzehe
  • 2 Eier
  • 50 g Semmelbrösel
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

Spinat auftauen lassen. Rettich und Radieschen putzen, waschen, in feine Scheiben hobeln und leicht salzen. Die geschälte Zwiebel in feine Streifen, den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Rettich und Radieschen mit Zwiebel und Schnittlauch mischen. Senf, Rapsöl und Essig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen, unter die Salatzutaten mischen. Quark in ein Küchentuch geben und kräftig ausdrücken. Gemeinsam mit dem gepressten Knoblauch, etwas abgeriebenen Muskat, den Eiern, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer verrühren. Den aufgetauten Spinat ausdrücken, klein schneiden und unter die Quarkmasse heben. Die Masse zu acht flachen Puffern formen, in Mehl wenden und in Olivenöl bei goldbraun braten. Mit dem Rettich-Radieschen-Salat servieren- fertig!