Menü Menü schließen

Burger selbstgemacht

Grillgemüse-Tofu-Burger

»Und, grillst du als Veganer auch?« »Na klar!« Brötchen, Tofu und Gemüse sind nach dem Brutzeln über glühenden Kohlen nämlich besonders aromatisch.

  • 1 Aubergine
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchino
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Handvoll Rucola
  • Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Aceto balsamico
  • 4 EL Joghurt-Knoblauch-Soße
  • 500 g Naturtofu
  • 4 vegane Sonnenblumenkern-Brötchen

Für 4 Burger | 40 Min. Zubereitung
Pro Portion ca. 385 kcal, 20 g EW, 20 g F, 31 g KH

So wird's gemacht:

1. Aubergine, Paprika, Zucchino, Rosmarin und Rucola waschen und trocknen. Aubergine in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen, 10 Min. ziehen lassen, dann trocken tupfen. Paprika entkernen, Stiel entfernen. Paprika in breite Streifen schneiden. Zucchino in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Gemüse mit 1 EL Olivenöl marinieren und in eine Grillschale geben.

2. Rosmarinnadeln abstreifen und fein hacken. Mit Essig und etwas Salz mischen und beiseite stellen. Joghurt-Knoblauch-Soße zubereiten, dabei Joghurt durch Sojajoghurt ersetzen. Tofu vierteln, trocken tupfen und mit 2 EL Öl einpinseln.

3. Brötchen auf dem heißen Grill rösten. Gemüse in der Grillschale und Tofu auf den Grill geben. Tofu 3,5 – 4 Min. pro Seite grillen, Gemüse insgesamt 8 Min. grillen, zwischendurch schwenken. Untere Brötchenhälfte mit Joghurt-Knoblauch-Soße bestreichen. Rucola darübergeben, dann den Tofu darauflegen. Gemüse nach dem Grillen mit der Rosmarin-Balsamico-Marinade mischen und auf den Tofu geben, mit der oberen Brötchenhälfte abdecken.

Tipp: Hier haben wir den Tofu einmal ganz pur gelassen. Wer etwas experimentierfreudiger ist, kann den Tofu mit einer leckeren Marinade bepinseln, bevor er ihn auf den Grill legt. Und auch mit Räuchertofu schmeckt dieser Burger ausgezeichnet.

GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH
Buchtitel: BURGER Lieblings-Fastfood selbst gemacht
ISBN: 978-3-8338-3962-7
Autor: Alexander Dölle , Sarah Schocke
Fotograph: Jörn Rynii