Menü Menü schließen

Detox

Süßkartoffel-Linsen-Curry - Indisch inspiriert 

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer (walnussgroß)
  • 1 kleine Süßkartoffel (ca. 200 g)
  • 1 TL Rapsöl
  • 1 TL Currypulver
  • 50 g rote Linsen
  • 100 g Kokosmilch (aus der Dose)
  • 100 g Joghurt
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½ TL Baobabpulver
  • 1 Spritzer Limettensaft

Für 1 Person | 40 Min. Zubereitung
Pro Portion ca. 580 kcal, 23 g EW, 26 g F, 63 g KH

1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Ingwer schälen und auf einer Gemüsereibe fein raspeln oder ebenfalls würfeln. Die Süßkartoffel schälen und in 1 – 2 cm große Würfel schneiden.

2. Das Rapsöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Ingwer darin glasig dünsten. Die Süßkartoffel dazugeben und kurz mitdünsten. Das Currypulver darüberstreuen und unter Wenden kurz anrösten. Die Linsen hinzufügen und unterrühren. Kokosmilch und ca. 100 ml Wasser dazugießen und unter das Curry rühren. Alles aufkochen, dann zugedeckt bei kleiner Hitze 20 – 25 Min. köcheln lassen, bis die Süßkartoffel gar ist.

3. Inzwischen Joghurt und Kreuzkümmel verrühren und mit Salz würzen. Den Joghurt in einem gut verschließbaren Gefäß kalt stellen. Das Curry mit Salz, Pfeffer, Baobabpulver und Limettensaft abschmecken und abkühlen lassen.

4. Das Curry in ein mikrowellengeeignetes Gefäß geben und kalt stellen. So hält es sich bis zu 3 Tage im Kühlschrank. Vor dem Servieren das Süßkartoffel-Linsen-Curry aufwärmen, anrichten und mit der Joghurtsauce servieren. Dazu passt sehr gut ein scharfes Chutney.

GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH
Buchtitel: Zucker der heimliche Killer
ISBN: 978-3-8338-5519-1
Autor: Dr. med. Kurt Mosetter, Dr. Wolfgang A. Simon, Anna Cavelius, Angelika Ilies