Menü Menü schließen

Fleisch

Ribollita - feine Bohnensuppe

Zutaten für 4 Portionen:

1 kleines Bund Suppengrün
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
1 TL Tomatenmark
800 ml Gemüsefond
etwa 80 g Abschnitte vom Parmaschinken
3 Dosen Canellinibohnen à 250 g Abtropfgewicht
1 Bund Basilikum
Meersalz
1-2 Roggenbrötchen
12 frische Salbeiblätter
150 g Schlagsahne
Olivenöl zum Beträufeln
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Suppengrün putzen, abspülen und fein würfeln.

Schalotten und Knoblauch abziehen und würfeln. Alles in 2 EL heißem Olivenöl zusammen mit dem Tomatenmark andünsten.

Fond und Schinkenabschnitte zum angedünsteten Gemüse geben und alles 10 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen.

Die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen.

Basilikum abspülen, trocken schütteln und grob hacken. 2/3 der Bohnen und Basilikum zur Suppe geben, kurz aufkochen. Die Schinkenabschnitte entfernen und die Suppe mit einem Stabmixer pürieren.

Suppe anschließend durch ein feines Sieb streichen und mit Salz abschmecken. Brötchen in dünne Scheiben schneiden. Zuerst die Brötchenscheiben, dann die Salbeiblätter im restlichen Olivenöl knusprig braun braten. Blätter und Brötchenscheiben auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Ribollita kurz vor dem Servieren unter Rühren langsam erwärmen. Sahne steif schlagen und mit dem Stabmixer kurz unter die Suppe schlagen. Wenn die Suppe zu dick ist, eventuell noch etwas Fond oder Brühe unterrühren.

Ribollita in vorgewärmte Suppentassen oder -teller geben. Restliche Bohnen hineingeben und mit etwas Olivenöl beträufen.

Mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Gebratene Salbeiblätter auf der Suppe anrichten und sofort mit den krossen Brötchenscheiben servieren.