Menü Menü schließen

Low Carb

Hähnchenfilet mit Selleriepüree

Der krosse Schinkenmantel und die cremige Füllung sorgen dafür, dass das zarte Hähnchenfilet saftig bleibt. Perfekt dazu: ein fein-würziges Gemüsepüree.

Zutaten

Für das Püree:

  • Salz
  • 1 Knollensellerie (ca. 1,2 kg)
  • 1 Lorbeerblatt
  • Saft von ½ Zitrone
  • 50 – 60 ml Milch 2 EL Butter frisch geriebene Muskatnuss

Für das Hähnchen:

  • 150 g fettarmer Kräuterfrischkäse (20 % Fett)
  • abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
  • ½ – 1 TL Pul biber (Chiliflocken)
  • Salz | Pfeffer
  • 4 Hähnchenbrustfilets (à ca. 200 g)
  • 8 Scheiben Parmaschinken (à ca. 15 g)
  • 2 EL Olivenöl

Für 4 Personen | 30 Min. Zubereitung
Pro Portion ca. 550 kcal, 61 g EW, 30 g F, 7 g KH

Zubereitung

Den Backofen auf 190° vorheizen. Für das Püree in einem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.

Sellerie schälen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Mit Lorbeerblatt und Zitronensaft im kochenden Wasser in ca. 20 Min. weich garen. Inzwischen für das Hähnchen den Frischkäse mit Zitronenschale und Pul biber glatt rühren. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen.

Die Hähnchenfilets waschen und trocken tupfen, jeweils seitlich der Länge nach eine Tasche einschneiden. Die Filets mit der Frischkäsemischung füllen und mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Jedes Filet so mit 2 Schinkenscheiben umwickeln, dass die Tasche gut verschlossen ist. Filets auf ein Backblech setzen, mit Öl beträufeln und im Ofen (Mitte) ca. 18 Min. garen.

Währenddessen den Sellerie abgießen und abtropfen lassen, dabei das Lorbeerblatt entfernen. Milch und Butter in einem Topf erhitzen, mit Salz und Muskatnuss würzen. Den Sellerie dazugeben und alles fein zerstampfen oder mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Püree nochmals abschmecken und mit den gefüllten

Hähnchenfilets servieren. Dazu passen ein grüner Salat oder geschmorte Kirschtomaten.

Tipp

Statt Sellerie lassen sich auch andere Gemüsesorten in köstliche Low-Carb-Pürees verwandeln: Probieren Sie eine Mischung aus Möhren und Steckrüben, die toll zu deftigen Braten oder gebratenen Steaks schmeckt. Oder ein Püree aus Kürbis und etwas Apfel, das gut zu Bratwürstchen oder mit Sojasauce mariniertem Tofu passt.

Dieses Rezept stammt aus einer der nachfolgend aufgeführten Quellen.
GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH
Originaltitel:
Expresskochen vegan, 978-3-8338-3963-4, Autor: Martina Kittler, Fotograf: Anke Schütz
Expresskochen vegetarisch, 978-3-8338-4124-8, Autor: Martina Kittler, Fotografen: Monika Schürrle und Maria Grossmann
Expresskochen low carb, 978-3-8338-4433-1, Autor: Inga Pfannebecker, Fotograf: Pete A. Eising
Vegan für Faule, 978-3-8338-4039-5, Autor: Martin Kintrup, Fotograf: Coco Lang
Vegetarisch für Faule, 978-3-8338-2627-6, Autor: Martin Kintrup, Fotograf: Michael Wissing