Menü Menü schließen

Vegan

4 x schnelles mit Reis  & Hülsenfrüchten ...

... – alles Gerichte, die nicht nur fantastisch schmecken, sondern auch hochwertiges Eiweiß liefern – besonders wenn Getreide (Reis) und Hülsenfrüchte (Linsen, Kichererbsen) kombiniert werden!

Safranreis mit Linsen

Für 4 Personen

200 g Basmatireis mit reichlich Wasser in einen Topf geben, gründlich durchmischen, in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen. 350 ml warmes Wasser mit 2 EL Zitronensaft, 2 TL Ahornsirup oder Agavendicksaft und 1 Döschen Safranfäden in den Topf geben, salzen, 3 Min. ziehen lassen. Reis dazugeben, zum Kochen bringen, zugedeckt bei geringer Hitze 10 Min. köcheln lassen. 1 Dose Linsen (265 g Abtropfgewicht) in ein Sieb abgießen, abbrausen und abtropfen lassen. 40 g Apfelchips in Stücke brechen und mit je 60 g Rosinen und gesalzenen, gerösteten Cashewkernen auf den Reis legen. Alles zugedeckt noch 6 – 8 Min. auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen. Die Linsen im Topf oder in der Mikrowelle erhitzen und unter den fertigen Reis rühren. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken, servieren.

Erbsenreis mit Dill

Für 2 Personen

150 g Basmatireis mit reichlich Wasser in einen Topf geben, gründlich durchmischen, in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen. 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen, fein würfeln. 1 EL Öl im Topf erhitzen und die Zwiebel darin braun braten. 2 Nelken, 2 TL Rohrohrzucker, 1 TL körnigen Senf, Knoblauch und 1 Prise gemahlene Kurkuma dazugeben und kurz an dünsten. Dann 100 g gefrorene TK-Erbsen und den Reis unterrühren. 300 ml Wasser und 1 EL Zitronensaft hinzufügen, mit Salz würzen, aufkochen und zugedeckt bei geringer Hitze 10 Min. köcheln lassen. Danach noch 6 – 8 Min. auf der ausgeschalteten Herdplatte sanft ziehen lassen. 1 – 2 EL TK-Dill unter den Erbsenreis rühren, mit Salz abschmecken und servieren.

Kichererbsen-Masala

Für 2 Personen

200 g Hokkaidokürbis waschen, putzen, grob würfeln. 1 Dose Kichererbsen (265 g Abtropfgewicht) in ein Sieb abgießen, abbrausen und abtropfen lassen. 1 Zwiebel schälen, in dünne Streifen schneiden. 2 EL Öl im Topf erhitzen, die Zwiebel darin andünsten. 3 TL Garam masala, 2 TL gemahlene Kurkuma und 1 TL Rohrohrzucker dazugeben, kurz andünsten. Kürbis und Kichererbsen dazugeben, kurz anbraten. 1 Dose stückige Tomaten (400 g), 2 EL Mangochutney und 400 ml Wasser hinzufügen. Mit Kräutersalz würzen, aufkochen, bei geringer bis mittlerer Hitze 6 Min. köcheln lassen. 1 Knoblauchzehe schälen, dazupressen und alles weitere 5 – 7 Min. garen, bis der Kürbis weich ist. Masala mit Salz und Rohrohrzucker abschmecken. Nach Belieben noch mit einigen Petersilien- oder Koriandergrünblättchen bestreuen. Servieren. Dazu passt Basmatireis oder Fladenbrot.

Linsendal mit Tofu

Für 2 Personen

1 walnussgroßes Stück Ingwer (ca. 20 g) und 3 Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Mit 1 Pck. TK Zwiebel-Duo in einem Topf in 2 EL Öl andünsten. 3 TL gelbe Currypaste, 2 TL Ahornsirup oder Agavendicksaft und 220 g rote Linsen dazugeben und 2 Min. mitdünsten. ½ l Wasser dazugießen, aufkochen und alles zugedeckt bei geringer Hitze 10 Min. köcheln lassen. Inzwischen 150 g Räuchertofu klein würfeln. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin knusprig braten, mit Kräutersalz würzen. Dal unter Rühren offen noch 2 – 3 Min. weiter kochen, dann die Hälfte des Tofus untermengen. Mit Kräutersalz, Ahornsirup oder Agavendicksaft und 2 – 3 EL Limettensaft abschmecken, in tiefe Teller oder Schalen verteilen. Restlichen Tofu, 2 EL getrocknete Cranberrys und nach Belieben 1 EL grob gehackte Petersilie darüberstreuen, servieren.

Dieses Rezept stammt aus einer der nachfolgend aufgeführten Quellen.
GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH
Originaltitel:
Expresskochen vegan, 978-3-8338-3963-4, Autor: Martina Kittler, Fotograf: Anke Schütz
Expresskochen vegetarisch, 978-3-8338-4124-8, Autor: Martina Kittler, Fotografen: Monika Schürrle und Maria Grossmann
Expresskochen low carb, 978-3-8338-4433-1, Autor: Inga Pfannebecker, Fotograf: Pete A. Eising
Vegan für Faule, 978-3-8338-4039-5, Autor: Martin Kintrup, Fotograf: Coco Lang
Vegetarisch für Faule, 978-3-8338-2627-6, Autor: Martin Kintrup, Fotograf: Michael Wissing