Menü Menü schließen

Lunch im Glas

Feines aus Wildgemüse

Wildgemüse

Wildgemüse sammeln (möglichst abseits stark befahrener Straßen), pro Person eine gute Handvoll darf es schon sein. Infrage kommende Sorten sind z. B. Bärlauch, Giersch, Brennnessel, Löwenzahn und Sauerampfer. Je jünger die Pflanzen, desto zarter. Das Wildgemüse kann bunt gemischt sein. Gründlich unter fließendem Wasser reinigen, klein schneiden und entweder so über den Salat geben, mit Quark zu einem Dip verrühren, zu einem Pesto oder zu einer aromatischen Wildkräuterbutter verarbeiten – guten Appetit!

Wildgemüse-Dip

  • 250 g Quark
  • fein geschnittenes Wildgemüse
  • etwas Pfeffer
  • Kräutersalz

Alle Zutaten miteinander vermengen. Wer mag, verfeinert das Ganze noch mit einem Schuss Lein- oder Olivenöl. Perfekt zu Kartoffeln oder geröstetem Brot.

Pesto aus Wildgemüse

  • Wildgemüse
  • 50 g Pinien- oder Cashewkerne
  • 50 bis 80 g Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • nach Geschmack Saft einer Zitrone
  • ein EL Honig
  • einen kräftigen Schuss Olivenöl
  • ein bis zwei Knoblauchzehen

Alle Zutaten im Mixer pürieren bis eine glatte geschmeidige Masse entsteht. Passt gut zu geröstetem Brot oder zu Nudeln.

Wildgemüsebutter

  • 150 g Butter (Zimmertemperatur)
  • fein geschnittenes Wildgemüse
  • Salz und Pfeffer ein bis zwei Knoblauchzehen

Alle Zutaten mit einer Gabel kräftig in die Butter einarbeiten, mehrmals durchwalken.