Menü Menü schließen

Gut zu wissen

Fernreisen: Das Weite suchen – wir sind dabei!

Urlaubsvorbereitung

Wohin geht es dieses Jahr? Ob Sie sich auf ein Abenteuerreise mit dem Rucksack oder eine tiefenentspannte Pauschalreise vorbereiten: Diese Leistungen bieten auch auf Reisen besten Schutz!
Unter den liebsten Urlaubszielen der Deutschen im Ausland finden sich seit Jahren die üblichen Verdächtigen: Mallorca, die Türkische Riviera, Ressorts am Roten Meer in Ägypten, Gran Canaria, Fuerteventura, Kreta, Kroatien und Dänemark bilden die Spitzengruppe. Ebenfalls beliebt sind Kreuzfahrtreisen mit der Kombination Flugzeug und Schiff. Nur eine Minderheit zieht es jenseits der ausgetretenen Reisepfade in die weitere Ferne.

Safety First oder doch lieber ein Abenteuer?

Mallorca und die anderen beliebten Urlaubsziele haben viel gemeinsam: Sie sind gut und schnell erreichbar, locken mit gutem Service und Komfort zum Niedrigpreis und versprechen Sonne satt. Besondere Vorbereitungen wie Reiseschutzimpfungen oder Visa sind nicht erforderlich. Auch sonst bieten diese Ziele Sicherheit und gesundheitliche Versorgung auf gewohntem Niveau. Aber eins fehlt: Das Besondere. Die echte Abwechslung findet nur, wer auch mal außergewöhnliche Ziele ansteuert. Aber wie kann man sich vorbereiten, wenn man neue unbekannte Ziele ansteuert?

Ab in den Süden?

Ob Sommer oder Winter: Die meisten Mittel- und Nordeuropäer zieht es im Urlaub in den sonnigen Süden. Doch auch der Norden Europas kann in Sachen Sonne oft gut mithalten. Die fast 190.000 Seen in Finnland etwa erreichen in normalen Sommern locker 27° Wassertemperatur. Das liegt auch daran, dass dort im Sommer die Sonne fast rund um die Uhr scheint. Zwar gibt es dort Mücken, doch übertragen sie keine Tropenkrankheiten. Besondere Impfungen sind nicht erforderlich. Also unbedingt auch mal an den Norden denken, wenn man die Sonne sucht! Wer angesichts des ultraheißen Sommers 2018 lieber in kühlere Gefilde ausweicht, sollte antizyklisch denken: Wenn auf der Nordhalbkugel Sommer ist, wartet die Südhalbkugel mit kühleren Klimaten auf. Das gilt jedoch nicht für die Tropen und Subtropen, sondern nur für die gemäßigten Zonen.

Sicherheit und Gesundheit

Wer ein sicheres Fernreiseziel mit guter Gesundheitsversorgung sucht, sollte sich das Gesundheitssystem vor Ort anschauen. Allerdings findet man kaum ein Land mit einer so guten öffentlichen Gesundheitsversorgung wie Deutschland. Deshalb empfehlen wir für viele Reiseländer eine privaten Zusatzversicherung (siehe unten). Wer auf der Reise Medikamente braucht, muss sich rechtzeitig um Einfuhrregelungen kümmern. Gerade für ärztlich verordnete Betäubungsmitteln gibt es vor allem in islamischen Ländern sehr strenge Zollbestimmungen. Wer auch sonst um seine Sicherheit besorgt ist, sollte sich die aktuellen Reisewarnungen sowie Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes anschauen. Dort findet man auch Hinweise bezüglich der Notwendigkeit von Visa.

Reisen mit Kindern

Reist man mit kleinen Kindern, wird man neben Aspekten der Gesundheit und Sicherheit vor allem auch die gute Erreichbarkeit einplanen. Ziele mit mehr als eintägiger An- und Abreise können wir nicht empfehlen. Das ist für Kinder sehr aufregend und anstrengend. Bei den Eltern macht das die Urlaubserholung oft schon auf dem Heimweg zunichte. Sind die Kinder schulpflichtig, muss man sich an Schulferien halten. In den klassischen Familienreisezeiten gehen die Preise stark in die Höhe. Das gilt natürlich vor allem für die besonders beliebten Standardziele. Dann lohnt es sich doppelt, nach weniger stark frequentierten Routen und Zielen Ausschau zu halten. Da reicht es oft schon aus, statt der Pauschalreise zu den touristischen Hotspots als Ziel den etwas abseits gelegenen Nachbarort oder die Nachbarregion zu wählen.

Abenteuer Backpacking

Wer zum Backpacking nach Südostasien oder Südamerika will, sollte sich vorher auch über die empfohlenen Reiseimpfungen schlau machen. Besonders wer sich in ländliche Regionen vorwagt, Regenwälder erkunden will und in abgelegenen Hostels übernachtet, sollte sich gut vorbereiten. Wir empfehlen gründlichen Mückenschutz und rechtzeitige Impfungen, bevor das Abenteuer startet.

Unser Tipp: Nutzen Sie auch auf Reisen unseren Ärzte-Videochat

Auch aus dem Ausland können Sie den pronova BKK Ärzte-Videochat für eine virtuelle Beratung zu Gesundheitsfragen nutzen. So können Sie auch auf Reisen kostenlos und ohne Sprachbarriere Ärzte aller Fachrichtungen per Videotelefonie konsultieren.

Bei Reiseimpfungen bieten wir All-inclusive

Die pronova BKK übernimmt die Kosten für alle vom Robert Koch Institut empfohlenen Reiseschutzimpfungen sowie für die Malaria-Prophylaxe – auch für private Auslandsreisen. Ganz wichtig ist, dass die Impfungen meist nicht sofort wirksam werden. Lässt man sich unmittelbar vor der Abreise impfen, hat man noch nicht den vollen Impfschutz. Im Idealfall lässt man alle Impfungen ca. sechs Wochen vor der Abreise durchführen. Da viele Impfungen über längere Zeiträume wirksam bleiben, muss man nicht jedes Jahr impfen. Am besten rechtzeitig die ärztliche Beratung nutzen.

Private Reisezusatzversicherung für sorgenfreies Reisen

Und damit auch im Krankheitsfall alles gut läuft, bietet die pronova BKK in Kooperation mit best advice ihren Versicherten mit PROREISE plus eine günstige und leistungsstarke Reiseschutzversicherung an: die weltweite Absicherung gültig für Reisen von bis zu acht Wochen Dauer mit Erstattung der Kosten für ambulante und stationäre Heilbehandlung, Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Rücktransport ins Heimatland.