Menü Menü schließen

Detox

10 Fragen zu Ihrem Online-Verhalten

Im Internet bin ich täglich ...

  1. nein, nicht täglich – und wenn, dann höchstens eine Stunde
  2. selten länger als zehn Minuten, das aber mindestens einmal pro Stunde
  3. mehr Zeit, als Uhren je messen könnten


Mein Handy begleitet mich ...

  1. niemals ins Kino oder ins Theater
  2. meist auch auf die Toilette
  3. über meine Lebenszeit hinaus: Ich möchte mit ihm begraben werden


Mein Smartphone ist nachts ...

  1. unauffindbar
  2. auf jeden Fall unter meiner Bettdecke
  3. auch in meinen Träumen


Wenn ich gerade kein Netz habe ...

  1. was denn für ein Netz?
  2. suche ich mir eins, denn mir könnte ja was entgehen
  3. schon die Vorstellung treibt mich in den Wahnsinn


Meine Hobbys sind ...

  1. von gestern, sagen meine Freunde – oder sammelt hier sonst noch jemand Briefmarken?
  2. mehr off- als online – aber man wird doch wohl noch googeln dürfen
  3. surfen, clicken, chatten, streamen, gamen – hab ich was vergessen?


Freundschaften schließe ich ...

  1. überall dort, wo ich gern unterwegs bin, manchmal sogar auf der Arbeit
  2. in einer Kneipe mit Fußballübertragung
  3. Freunde? Ich hab Facebook!


Online kaufe ich ...

  1. selten etwas, denn ich unterstütze meinen Tante-Emma-Laden und den örtlichen Buchhändler
  2. nur Dinge, von denen eigentlich nicht mal der Paketbote etwas wissen sollte
  3. mehr, als mir gut tut


Wenn ich esse ...

  1. bin ich grundsätzlich auf Smartphone-Diät
  2. zeigt mir eine App an, wie viele Kalorien ich mir gerade zuführe
  3. merke ich das gar nicht, weil ich nebenbei Online-Spiele mache


Wenn ich mit anderen Menschen zusammen bin ...

  1. bringe ich mein Smartphone zum Schweigen
  2. achte ich mehr auf Smartphone-Signale als auf die Worte meines Gegenübers
  3. wie jetzt – Menschen? In der realen Welt? Bin ich eigentlich nie ...


Meine große Liebe finde ich ...

  1. beim Brötchenholen oder Gassigehen
  2. über gängige Portale im Netz
  3. als Avatar in einem Rollenspiel

Die Auswertung ist ganz einfach: Wenn Sie meistens 1. ankreuzen, haben Sie entweder gemogelt oder tatsächlich einen gesünderen Umgang mit Online-Angeboten als die meisten anderen Menschen. Wenn Sie überwiegend 2. ankreuzen, liegen Sie im Mittelfeld. Das aber ist kein Grund zur Beruhigung – überprüfen Sie Ihr Online-Verhalten kritisch. Sollten sich Ihre Antworten überwiegend unter 3. finden, lesen Sie unseren Tipp zum Ausgleich der online verbrachten Zeit unter folgendem Artikel:

13 %
nutzen Messenger auch am Lenker oder Lenkrad
25 % nehmen ihr Smartphone mit auf das WC
40 % schauen regelmäßig ohne besonderen Anlass auf ihr Smartphone
24 % haben Panik, wenn sie ihr Smartphone vergessen haben
21 % können ihr Leben ohne Smartphone nicht organisieren