Hände halten Holzherz - pronova BKK

Organspende – Pro und Contra

Das Thema Organspende ist nicht nur durch die verschiedenen, gesetzlich diskutierten Ansätze kontrovers. Auch die Auseinandersetzung mit dem Tod macht es schwierig.

Auf einen Blick

  • Entscheidung zu Lebzeiten wichtig
  • Ohne Organspendeausweis keine Spende
  • Ein „JA“ kann Leben retten!

Organspende: Pro und Contra?

Organspende ist ein emotionales Thema – nicht nur, weil es eine intensive Auseinandersetzung mit dem Tod mit sich bringt. Das eigene Ende in Verbindung mit der Hilfe für andere zu bringen, birgt Konfliktpotential, wie man immer wieder an den Diskussionen über eine gesetzliche Umsetzung sehen kann. Dabei ist eins doch klar: Ob du deine Organe nach dem Tod spenden möchtest oder nicht, kannst nur du für dich selbst entscheiden. Wichtig ist nur, dass du die Entscheidung zeitig triffst, damit deine Organe im Zweifelsfall einem leidenden Menschen zu Gute kommen können. Denn: Falls du für Organspende bist und die Entscheidung nicht in einem Organspendeausweis festhältst, sind deine rettenden Organe für bedürftige Erkrankte leider verloren.

Wir verzichten bewusst darauf, eine Pro- und Contra-Liste aufzustellen und möchten dafür lieber unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sprechen lassen – denn viele haben sich für den Organspendeausweis entschieden.

Bist du bereit für die Organspende?

Informiere dich noch heute über den Organspendeausweis:

Zum Organspendeausweis

  • „Meine Freundin lebt seit 6 Jahren mit einem Spenderherz. Ohne die Transplantation wäre sie heute nicht mehr da. Viele andere warten leider vergeblich.“ (Andrea Winkler, Krankenhausabrechnung)
  • „Im Himmel brauchst Du Deine Organe nicht. Schenke also anderen durch die Spende das Leben.“ (Johanna Grzyb, Krankenhausabrechnung)
  • „Jeder kann urplötzlich in die Situation geraten, selbst ein Spenderorgan zu brauchen. Ich wäre in diesem Fall den Spendenden und der Familie unendlich dankbar.“ (Christian Kalinka, Informationstechnologie)
  • „Ich finde es wichtig, dass sich auch junge Menschen mit dem eigenen Tod beschäftigen. Ich habe einen Ausweis und möchte alle Gleichaltrigen dazu auffordern, ebenfalls eine Entscheidung zu treffen.“ (Katja Güldenmeister, Familienversicherung)
  • „Ich bekenne mich öffentlich zu meiner Bereitschaft Organe zu spenden und hoffe, dass ich dadurch andere Leute animieren kann: Macht mit!“ (Frank Wimmer, Personalratsmitglied)
  • „Ich bin dabei! Du auch?“ (PD Dr. Thorsten Wolf, Versorgungsanalyse)

Du hast noch Fragen zu dem Thema Organspende? Dann chatte doch mit uns.

Zum Chat

Noch kein Mitglied?

Dann jetzt schnell und einfach online zur pronova BKK wechseln und profitieren.

Jetzt online wechseln

Mehr zum Thema