Proteinshake neben zwei Hanteln und Maßband - pronova BKK

Proteinshakes – pro oder contra?

Proteinshakes sind das neue In-Getränk nach dem Sport. Aber helfen sie wirklich oder können sie sogar schädlich sein?

Auf einen Blick

  • Influencer werben aktiv
  • Protein-Markt boomt
  • Ohne Proteine kann der Mensch nicht leben
  • Übersicht proteinreicher Lebensmittel
  • Eine ausgewogene Ernährung ist ausreichend

Proteinreiche Ernährung und Schönheitswahn

Wir kennen Sie alle von Instagram und Snapchat: Fitness-Blogger, die mit schönen Bildern und Videos aus ihrem scheinbar perfekten Leben werben. Dabei wird dir gezielt ein Bild vermittelt, wie du im Idealfall auszusehen hast. Aber wie schaffst du es, deinen Körper so zu optimieren wie die Influencer? Ganz einfach, wenn du dich an ihre Trainings- und Ernährungspläne hältst und ihre Proteinpulver-Shakes kaufst. Das wird dir jedenfalls vorgegaukelt. Ganz so einfach ist es dann leider doch nicht, denn man muss auf Einiges achten.

Protein bringt Verkaufszahlen

Um den Trend der Internet-Fitness-Branche kommt man derzeit nicht herum. Der Markt mit Proteinprodukten boomt, obwohl deren Wirkung nicht nachgewiesen ist.

Sich nach dem anstrengenden Training mit einem Shake zu belohnen wird von der Branche so gut verkauft, dass niemand darauf verzichten möchte. Es geht darum, Teil einer wachsenden Community zu sein, die das Ziel hat, immer stärker und attraktiver zu werden. So ist in den Köpfen der Konsumenten der Gedanke festgesetzt, dass dieses Ziel nur mit Proteinprodukten erreicht werden kann.

Was bringen Proteine meinem Körper?

Proteine oder auch Eiweiße, sind wichtige Bestandteile unseres Körpers. Sie sind wichtig für die Bildung von Muskeln, Knochen und Hormonen und die Funktion unserer Organe. Sie dienen auch dem Aufbau eines starken Immunsystems. Proteine sind also vielseitig und ohne sie könnte der Mensch nicht leben.

Eiweiße werden über die Nahrung aufgenommen. Der Grundbedarf eines Menschen liegt bei ca. 0,8 g pro Kilogramm Körpergewicht am Tag. Durch eine ausgewogene Ernährung kann der Bedarf mühelos gedeckt werden. Nahrungsmittel mit hohem Eiweißanteil sind beispielsweise Milchprodukte, fettarmes Fleisch, Fisch oder auch Hülsenfrüchte.

pronova BKK-Bonus

Vorsorgen und deinen Bonus sichern! Wenn du dich fit und gesund hältst, wollen wir dich belohnen!

Zum Bonusprogramm

Gibt es Alternativen zu Proteinpulver?

Es gibt viele Lebensmittel, die von Natur aus einen hohen Proteingehalt aufweisen. Hier eine Übersicht:

Lebensmittel 100g Eiweiß (g)
Kürbiskerne 37,0
Putenbrust/Schnitzel/Steak 22-23,0
Magerquark 12,6
Linsen 12,0
Joghurt (1,5%) 5,3

Gesundheitliche Risiken durch zu viel Protein

Natürlich kannst du ab und zu mal einen Proteinshake trinken. Du solltest es allerdings nicht übertreiben. Durch eine ausgewogene Ernährung wird dein Körper in der Regel mit genügend Eiweiß versorgt. Ein dauerhafter Verzehr und Überschuss im Körper ist daher schädlich. Ein Hauptabbauprodukt von Protein ist Harnstoff, welchen die Nieren abbauen müssen. Solltest du daher zu viel Protein zu dir nehmen und gleichzeitig nicht genug trinken, könnte das deine Nieren schädigen, da sie auf Dauer überlastet sind.

Etwas für den Körper zu tun und Sport zu treiben ist sehr wichtig und hilft, den anstrengenden Alltag zu vergessen. Lasse dich dabei aber nicht zu sehr von den sozialen Medien beeinflussen. Achte einfach auf eine ausgewogene Ernährung. Auf unserer Website findest du eine Menge Rezepte dafür. Schau doch einfach mal durch.

Stress im Alltag und permanente kulinarische Verführungen machen eine vollwertige Ernährung zur täglichen Herausforderung. Mit dem kostenfreien pronova BKK-Ernährungs-Coach gelingt es Dir trotzdem.

Zum Ernährungscoach

Smartphone mit pronova BKK BonusApp plus

pronova BKK-App

Bonuspunkte sammeln, Dokumente online senden und ausdrucken – die pronova BKK-App ist dein virtuelles Kundencenter.

Mehr zum Thema