Richtig trinken beim Sport

Wer Sport macht, sollte viel trinken! Aber was genau und wie viel davon, das erfährst du hier.

Auf einen Blick

  • Dein Körper braucht Flüssigkeit
  • Wasser ist das ideale Sportgetränk
  • Wie viel Flüssigkeit nach dem Sport?
  • Soft- und Energydrinks sind ungeeignet

Sport macht Durst – richtig trinken beim Sport

Dass ausreichend Flüssigkeit für unseren Körper wichtig ist, ist wahrscheinlich hinreichend bekannt. Denn Flüssigkeitsmangel hat Folgen und führt meist zu Müdigkeit, Unwohlsein, Kopfschmerzen und Schwindel. Ein weiterer Indikator, der Flüssigkeitsmangel klar signalisiert, ist dunkler Urin. Doch schon die Frage, wie viel Flüssigkeit der Körper braucht, ist schon nicht mehr so einfach zu beantworten. Ein grober Richtwert sind aber 2 Liter pro Tag. Wer allerdings trainiert, sollte noch vor dem Training ein Extraglas Wasser trinken.

Flüssigkeitsverlust beim Sport ausgleichen

Wenn du es etwas genauer wissen willst, haben wir eine Faustregel von Prof. Dr. Ingo Froböse für dich. Mit folgender Empfehlung fürs Trinken je nach Belastung:

  • Bis 60 Minuten: stilles und natriumreiches Wasser
  • Mehr als 60 Minuten: viertelstündlich etwa 200 ml Saftschorle in kleine Schlücken trinken
Cash-Back für Gesundheit - Wahltarif “Vorteil”

Warum eigentlich vollen Beitrag zahlen, obwohl du immer fit bist? Wechsel jetzt zum Wahltarif “Vorteil” mit Geld-Zurück-Option!

Jetzt entdecken

Was ist das ideale Sportgetränk?

Die Frage ist schnell beantwortet: Wasser. Am besten ohne Kohlensäure und mit einem hohen Mineralstoffgehalt. Aber auch isotonische Getränke, wie zum Beispiel Saftschorlen, sind absolut empfehlenswert, da die Mineralstoffe besonders gut aufgenommen werden. Hier solltest du allerdings darauf achten, dass du eine Mischung aus drei Teilen Wasser und einem Teil Saft machst. Übrigens: Trinke nach dem Sport in kleinen Schlucken, das hilft dem Körper dabei, die Mineralstoffe besser aufzunehmen.

Diese Getränke solltest du vermeiden

Von Soft- und Energydrinks nach dem Sport raten wir eher ab. Denn sie enthalten sehr viel Zucker, den der Körper erstmal verarbeiten muss – und das macht schlapp. Entgegen der weitläufigen Meinung sind auch Bier und andere alkoholische Getränke nicht empfehlenswert, denn sie beeinträchtigen die Regeneration. Und auch von eiskalten Getränken nach dem Sport raten wir ab, denn sie können zu Verdauungsproblemen führen und das Schwitzen verstärken.

Du hast noch Fragen zum Thema richtig trinken beim Sport? Dann chatte doch mit uns.

Zum Chat

Mehr zum Thema