Tipps für’s Auslandssemester

Ein Auslandssemester macht sich gut im Lebenslauf. Bei der Planung solltest du einiges beachten.

Auf einen Blick

  • Fachlichen Horizont erweitern
  • Auslands-BAföG oder ein Stipendium beantragen
  • Frühzeitig Zwischenmiete suchen

Auslandssemester – Zweck und richtige Planung

Ein Auslandssemester dient vor allem in den forschungsintensiven Fächern dazu, deinen fachlichen Horizont zu erweitern. Besonders in der Phase der fachlichen Spezialisierung im Master-Studiengang oder zur Promotion macht dies Sinn. Du kannst dann gezielt am Aufbau eines kollegialen Netzwerkes arbeiten, auf das du später vielleicht zurückgreifen möchtest, wenn die berufliche Karriere Gestalt annimmt.

Noch kein Mitglied?

Dann jetzt schnell und einfach online zur pronova BKK wechseln und profitieren.

Jetzt online wechseln

Was muss ich bei der Finanzierung beachten?

Bei einem Auslandssemester hast du doppelte Lebenshaltungskosten, da auch für die heimische Wohnung Miete und Nebenkosten zu zahlen sind. Überlege dir also rechtzeitig, ob du für die Zeit eine Person zur Zwischenmiete suchst. Für die Finanzierung des Auslandsaufenthaltes selbst kannst du versuchen, Auslands-BAföG oder ein Stipendium zu beantragen. Da die EU-Mittel für das Erasmus-Programm künftig knapper werden könnten, bleibt im Zweifelsfall nur die Eigenfinanzierung durch Eltern und Großeltern oder der Rückgriff aufs Gesparte. Auch hier hilft dir frühzeitige Planung.

Was ist, wenn du während deines Auslandsaufenthaltes krank wirst?
Mehr zum Thema findest du unter: Aupair, Work & Travel, Studium: Krank im Ausland - was nun?

Du hast noch Fragen zu dem Thema? Dann chatte doch mit uns.

Zum Chat

Mehr zum Thema