Vegane Ernährung bei Kindern

Vegane Ernährung ist für Kinder kein Problem, solange du auf die richtige Versorgung mit Vitaminen und Nährstoffen achtest. Hier die Tipps von deiner pronova BKK!

Auf einen Blick

  • Kalziumbedarf decken
  • Vitamin B12 checken
  • Gezielt Alternativen nutzen

Vegane Ernährung bei Kindern – Darauf musst du achten!

Veganismus ist eine besondere Form des Vegetarismus. Während vegetarisch lebende Menschen Eier, Milch und Milchprodukte zu sich nehmen, verzichten Veganerinnen und Veganer auf alle tierischen Lebensmittel. Veganismus erstreckt sich darüber hinaus meist auf alle Lebensbereiche: Lederschuhe, Daunenjacken und Wollprodukte werden gemieden, bei anderen Gegenständen des Alltags wie Kosmetik oder Putzmittel wird streng auf Tierprodukt- und Tierversuchsfreiheit geachtet.

Noch kein Mitglied?

Dann jetzt schnell und einfach online zur pronova BKK wechseln und profitieren.

Jetzt online wechseln

Ist vegane Ernährung gut für mein Kind?

Kinder und Jugendliche im Wachstumsalter haben einen hohen Bedarf an Kalzium, der auch ohne Milchprodukte zum Beispiel durch Hülsenfrüchte, Nüsse, Trockenfrüchte und alle grünblättrigen Gemüse gedeckt werden kann. Vegane Ernährung benötigt dabei einen geringeren Bedarf an Kalzium, da tierische Eiweiße die Kalziumausscheidung des Körpers steigern. Auch Eisen wird dabei normalerweise in ausreichender Menge aufgenommen. Achtung: Die Versorgung mit Vitamin B12 kann bei veganer Ernährung zu einem echten Problem werden. Das Depot in der Leber reicht für etwa 4 bis 6 Jahre, wenn kein zusätzliches Vitamin B12 aufgenommen wird. Nahrungsergänzungsmittel können diese Lücke füllen.

Weil wir uns kümmern

Warum für die Mitglieder der pronova BKK einfach mehr drin ist? Erfahre alles, was wir für dich tun, wie wir uns einsetzen und dir echten Mehrwert verschaffen.

Jetzt kennenlernen

Welche positiven Aspekte hat vegane Ernährung?

Bei einer veganen Ernährung sollten gezielt alle wichtigen pflanzlichen Nahrungsmittel genutzt werden: Alle Obst- und Gemüsesorten, dazu Hülsenfrüchte, Nüsse, Trockenfrüchte und Vollkornprodukte. Hafermilch,Sojamilch und Reismilch sind gute Alternativen zu Kuhmilch. Es gibt auch viele Sojaprodukte wie Sojajoghurt und Sojaaufschnitt, die den Speiseplan bereichern. Vegane Ernährung ist im Allgemeinen fettarm, praktisch cholesterinfrei und reich an ungesättigten Fettsäuren. Vorteil: Jugendliche, die sich bewusst vegan ernähren, greifen wesentlich seltener zu Zigaretten und Alkohol als Gleichaltrige.

Du hast noch Fragen zu dem Thema vegane Lebensweise? Dann chatte doch mit uns.

Zum Chat

Mehr zum Thema