Wandern

Wer beim Wandern auf den Geschmack gekommen ist, nimmt irgendwann die erste mehrtägige Tour in Angriff. Hier die Tipps!

Auf einen Blick

  • Fitnessgrad richtig einschätzen
  • Vorher mit Rucksack trainieren
  • Passende Schuhe wichtig

Wie bereite ich mich vor?

Wenn du die Planung selbst in die Hand nimmst, solltest du vorab ehrlich deinen Fitnessgrad einschätzen und die Übernachtungen in nicht zu großer Entfernung voneinander buchen: 20 Kilometer pro Tag sind für den Anfang genug. Bei anspruchsvollem Gelände mit Steigungen dürfen es auch weniger sein, bei leichten Strecken ist vielleicht ein wenig mehr zu schaffen. Wenn du eine echte Gepäckwanderung wagst und dabei vielleicht sogar noch Zelt und Campingkocher dabei hast, solltest du in jedem Fall vorher das Wandern mit Rucksack trainieren.

Welche Ausrüstung brauche ich?

Passende, gut eingelaufene Schuhe und gut sitzende Strümpfe sind der wichtigste Teil der Ausrüstung. Dazu kommen je nach Wetter leichte, dabei jedoch wärmende Funktionskleidung und eine schützende Regenjacke. Den Tourenrucksack bitte unbedingt im Geschäft Probe tragen, möglichst mit Gewicht! Wichtig ist das Tragesystem: Ein gut sitzender Beckengurt entlastet dabei den Rücken. Wanderstöcke sind kein unbedingtes Muss. Sie können aber besonders beim Bergabgehen bei einem richtigen Einsatz zusätzlichen Halt bieten und Muskeln und Gelenke entlasten. Das Handy ist heutzutage schon fast obligatorisch, bitte auf weiteren Touren an eine Powerbank für das Akkuaufladen denken. Auch eine gute Wanderkarte ist wichtig.

Du hast noch Fragen zu dem Thema Wandern? Dann chatte doch mit uns.

Zum Chat

Mehr zum Thema