Frau hält riesigen Zahn - pronova BKK

Weisheitszähne

Weisheitszähne können schmerzhafte Probleme bereiten. Hier die Details:

Auf einen Blick

  • Überbleibsel einer evolutionären Entwicklung
  • Entzündungen und Verschiebungen wahrscheinlich
  • Frühzeitige Entfernung bietet Vorteile

Warum habe ich Weisheitszähne?

Biologen sehen in den Weisheitszähnen Überbleibsel einer evolutionären Entwicklung: So hatten unsere frühen Vorfahren noch 44 Zähne im Mund und entsprechend breitere Kiefer. Das war sinnvoll, um rohe Nahrung ausreichend kauen und zermahlen zu können. Durch die Änderung unserer Ernährungsgewohnheiten haben sich evolutionär auch die Zahnanzahl, die Zahnform und der Kieferknochen verändert. Der Kiefer wurde schmaler und der störungsfreie Durchbruch der Weisheitszähne in der Folge oft durch Platzmangel verhindert. Deshalb werden in Deutschland jährlich ungefähr eine Million Weisheitszähne entfernt – die meisten davon vorsorglich.

Noch kein Mitglied?

Dann jetzt schnell und einfach online zur pronova BKK wechseln und profitieren.

Jetzt online wechseln

Welche Probleme entstehen durch Weisheitszähne?

  • Verschiebungen und Fehlstellungen vor allem bei Frontzähnen im Unterkiefer
  • Beeinträchtigung einer vorherigen kieferorthopädischen Behandlung
  • Beschädigungen des Nachbarzahns
  • Schwere Reinigung und Entzündungen als schmerzhafte Folge

Wann sollte man die Weisheitszähne entfernen?

Die Studienlage ist hierzu nicht einheitlich, es zeigt sich aber die Tendenz, dass eine frühzeitige Weisheitszahnentfernung Vorteile bietet. Komplikationen treten seltener auf als bei späterer Entfernung. Weiterhin führt Abwarten häufiger zu Schäden an Nachbarzähnen. Wurde eine kieferorthopädische Behandlung durchgeführt, raten Experten, nach Abschluss der Behandlung die Weisheitszähne zu entfernen, um das Ergebnis nicht erneut zu gefährden.

Du hast noch Fragen zum Thema Weisheitszähne? Dann chatte doch mit uns.

Zum Chat

Mehr zum Thema