Menü Menü schließen

Infos zur Er­näh­rung

Keto – die richtige Diät für mich? 

Keto - erklärt von Ernährungswissenschaftlerin Sandra Hambloch-Dick

Die Ketogene Diät, kurz Keto, ist eine radikale Ernährungsumstellung und findet immer mehr Anhänger. Wenn man den Instagram Postings mit dem Hashtag #Keto glaubt, sind alle Keto-Anhänger topfit, muskulös und kerngesund. Wenn man dem Stern glaubt, ist Keto „die schlechteste Diät, die Sie machen können".

Was ist denn nun dran am Hype? Wir haben unsere Ernährungswissenschaftlerin Sandra Hambloch-Dick gebeten, das Thema für uns einzuordnen.


Wie funktioniert die ketogene Diät?

Sandra Hambloch-Dick: Die Ketogene Diät ist eine Ernährungsform, bei der man sich mit einer extrem kohlenhydratarmen und sehr fettreichen Kost ernährt. Sie wurde als Therapie für Epilepsie-Patienten entwickelt. Sie wird auch bei Patienten eingesetzt, die von einer Glukosetransporterstörung betroffen sind. Erst später wurde sie auch als Ernährungsform für die Allgemeinheit entdeckt.Zentral für die ketogene Diät ist die radikale Reduktion von Kohlenhydraten, die durch Fett ersetzt werden. Die ideale Zusammensetzung der Nährstoffe lautet:

  • 5% Kohlenhydrate
  • 35% Proteine
  • 60% Fett

Der Verzicht auf kohlenhydrathaltige Speisen wie Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Zucker, Obst oder Fertiggerichte ist ein Muss, dafür gibt es extrem viel Fett. Die Ernährung muss also radikal umgestellt werden.

Funktioniert das? Kann man mit einer Ernährungsform abnehmen, die zu 60% aus Fett besteht?

Sandra Hambloch-Dick: Durch die extrem kohlenhydratarme Ernährung hat der Körper nicht mehr die Möglichkeit, aus Kohlenhydraten die notwendige Energie bereit zu stellen. Der Körper muss die Energiegewinnung komplett umstellen: Er bildet jetzt in der Leber sogenannte Ketone aus Fetten und ersetzt so die Energie, die normalerweise aus Kohlenhydraten gewonnen wird. Dieser Vorgang nennt sich „Ketose". Deshalb muss man bei dieser „Diät" keine Kalorien zählen. Untersuchungen zeigen, dass Menschen, die sich nach der ketogenen Diät ernähren, doppelt so viel abnehmen, wie Menschen, die sich nach dem Low-Fat-Prinzip ernähren.

Das klingt doch super. Sollte ich das mal ausprobieren, wenn ich abnehmen möchte?

Sandra Hambloch-Dick: Einfach ausprobieren sollte man Keto auf keinen Fall! Die Ernährungsumstellung muss durch einen Arzt begleitet und überwacht werden. Der gesundheitliche Zustand kann sich verschlechtern. Das merkt man oft erst dann, wenn schon Schaden entstanden ist und richtige Probleme auftauchen. Denn eine zu fettreiche Ernährung kann zu Ablagerungen in den Gefäßen führen, was zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen kann. Ein weiteres Risiko ist, es an Gicht zu erkranken. Daher sollten ständig die Harnsäure und die Blutwerte kontrolliert werden.

Aus diesen Gründen muss eine ketogene Diät immer mit dem Arzt abgesprochen werden. Wenn die Umstellung durch eine Krankheit notwendig ist, wird die Entscheidung vom Arzt getroffen. Die Umstellung findet dann unter Beobachtung durch einen Arzt statt

Das klingt gefährlich. Warum ist Keto so beliebt, obwohl es solche Risiken birgt?

Sandra Hambloch-Dick: Einschneidende Ernährungsformen gewinnen in den sozialen Medien immer mehr Fans. Die Menschen zeigen gerne was sie machen, wie sie essen und wie sie sich Ihr Körper dadurch verändert. Es bilden sich auch Communities um die Ernährungsform, in denen es viel Zusammenhalt gibt. Man bestärkt sich gegenseitig, Zweifel und Warnungen werden gemeinsam entkräftet.

Die große Frage ist die, wie lange kann ein Mensch diese Form der Ernährung durchhalten? Sobald diese extreme Ernährung gestoppt wird und man sich nicht mehr nach diesen strengen Regeln ernährt, kommt unweigerlich der JoJo-Effekt.

Das klingt insgesamt weder gesund noch nachhaltig. Was ist deine Empfehlung?

Sandra Hambloch-Dick: Eine Alternative ist immer eine Ernährung, die nichts mit Verboten und dem erhobenen Zeigefinger zu tun hat. Um langfristig abzunehmen ist der gesündeste Weg die Umstellung zu einem gesunden Lebensstil mit Bewegung und gesunder Ernährung. Wer etwas für seinen Körper machen möchte und gesund bleiben will, sollte über seinen gesamten Lebensstil nachdenken. Ein gesunder Lebensstil führt zu einem angemessenen Körpergewicht und einem besseren Wohlbefinden. Was bringt mir ein schlanker Körper, der durch eine extreme Lebensweise nicht gesund ist, oder auf lange Sicht nicht gesund bleibt?

Wir haben dazu einige Informationen in unseren Broschüren zusammengestellt:

  • Abnehmen – Mehr bewegen, anders essen: Der Weg zum dauerhaft reduzierten Gewicht
  • Gesunde Ernährung leicht gemacht
  • So optimieren Sie Ihren Stoffwechsel

Hier kann man sich die Broschüren herunterladen oder sie per Post anfordern:

Unser eCoach unterstützt die Ernährungsumstellung mit praktischen Tipps und handfesten Informationen. Als Versicherter der pronova BKK erhält man für die Nutzung 500 Bonuspunkte!

Gerade wenn man etwas verändern will, braucht man Unterstützung. Deshalb gibt es für unsere Versicherten jährlich 150 € Budget für zertifizierte Gesundheitskurse, unter anderem zu den Themen Ernährung und Bewegung. Die Kursdatenbank zeigt alle Kurse, die vor Ort angeboten werden:

Vielen Dank für das Gespräch!

Weiterführende Links