Menü Menü schließen

Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes

Die lieben Kleinen bringen leider nicht immer nur Selbstgebasteltes aus dem Kindergarten oder Hausaufgaben aus der Schule mit nach Hause. Manchmal sind auch krank machende Viren und Bakterien dabei. So kann es schnell passieren, dass Sie durch die Erkrankung Ihres Kindes an der Arbeit gehindert werden. In solchen Fällen ist Ihre pronova BKK für Sie da.

Zeit für die Betreuung und Pflege Ihres erkrankten Kindes

Wenn Ihr Kind erkrankt ist, steht seine Genesung an erster Stelle. Da muss auch mal der Job hinten anstehen. Doch was ist mit der Arbeit und ggf. entstehendem Verdienstausfall?

Kein Thema, wenn Sie bei der pronova BKK versichert sind. Denn wenn Ihr Kind, um das Sie sich kümmern müssen, gesetzlich krankenversichert und unter zwölf Jahren ist, haben Sie Anspruch auf Kinderkrankengeld.

Voraussetzung dafür ist, dass niemand sonst in Ihrem Haushalt Ihr Kind betreuen kann. Grundsätzlich stehen Ihnen 10 Arbeitstage dieser Leistung zur Verfügung. Bei mehreren Kindern sind es bis zu 25 Arbeitstage jährlich. Alleinerziehenden haben einen Anspruch auf bis zu 20 Arbeitstage, bei mehreren Kindern bis zu 50 Arbeitstage jährlich. Ihr Arbeitgeber beurlaubt Sie für diese Zeit.

Übrigens: Die Anspruchstage für Kinderkrankengeld sind auf Ihren Partner oder Ihre Partnerin übertragbar. Auch bei der Betreuung und Pflege schwerstkranker Kinder gelten bei der Bezugsdauer andere Vorgaben. Bitte sprechen Sie uns an – gerne erläutern wir Ihnen diese Regelungen in einem persönlichen Gespräch.

Höhe des Kinderkrankengeldes

Ihre pronova BKK überweist Ihnen ein Kinderkrankengeld in Höhe von 90 % Ihres ausgefallenen Nettoverdienstes (bis zur Beitragsbemessungsgrenze). Sollten Sie in den letzten 12 Kalendermonaten vor dem Bezug von Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes Einmalzahlungen erhalten haben, überweisen wir Ihnen 100 % des ausgefallenen Nettoverdienstes.

Wichtig: Das Kinderkrankengeld darf 70 % der kalendertäglichen Beitragsbemessungsgrenze nicht übersteigen.

So erhalten Sie Ihr Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes

Ihre Ärztin oder Ihr Arzt stellt Ihnen eine ärztliche Bescheinigung für den Bezug von Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes aus. Hierauf befindet sich auf der Rückseite im unteren Teil der Antrag für das Kinderkrankengeld. Bitte füllen Sie diesen aus und schicken ihn an Ihre pronova BKK. Eine Kopie davon senden Sie bitte an Ihren Arbeitgeber. Sobald Ihr Antrag bei uns eingeht, setzen wir uns mit Ihrem Arbeitgeber in Verbindung um weitere Daten (z. B. zum Einkommen innerhalb der letzten 12 Monate) zu erfragen.

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da.