Basketballer sitzt mit Ball auf Treppen - pronova BKK

SCORE MORE! Jetzt auch mit Andrej

pronova BKK und Bachelor Andrej Mangold schließen Partnerschaft.

Andrej hat sich entschieden: Für ein Dreamdate mit der pronova BKK

Andrej Mangold ist nicht nur der amtierende Bachelor, sondern auch Profi-Basketballer. Deshalb unterstützt er die pronova BKK ab sofort mit Tipps in Sachen Sport und gesunde Ernährung.

Folgt uns auf Instagram oder auf Facebook – so bleibt Ihr auf dem Laufenden.

Ausführliche Infos zur Partnerschaft?

Zur Pressemeldung

Fit und gesund durch die Weihnachtszeit – Unser
4-Gänge-Menü

Andrej hält sich das das ganze Jahr über fit und achtet auf seine Ernährung. Doch zur Weihnachtszeit schlemmt auch er gerne mal. Dass man für ein leckeres Festessen nicht immer gleich fettige Gans, Kartoffelklöße und Co. auftischen muss, zeigt uns Andrej gemeinsam mit Profikoch Hauke Wiechers: Wir haben die beiden in Hamburg getroffen und mit ihnen ein perfektes 4-Gänge-Menü gezaubert, mit dem du leichter und vor allem bewusster durch die Weihnachtszeit kommst.

Noch auf der Suche nach Inspiration für dein Weihnachtsessen? Wie wäre es mit diesem Menü für vier Personen:

  • Gin-gebeizter Lachs | Gurken-Ingwer-Salat | Dill-Crème-fraîche
  • Spicy Kürbiscremesuppe | Garnele am Spieß
  • Brust vom Weidegockel | Süßkartoffel-Paprikacurry | Gewürzreis
  • Bananen-Brownie | Sauerrahm-Limetten-Eis

Andrej und Hauke haben das Menü gekocht und wir haben sie dabei begleitet. Los geht's!

Vorspeise: Gin-gebeizter Lachs mit Gurken-Ingwer-Salat und Dill-Crème-fraîche (Video)

Vorspeise: Gin-gebeizter Lachs mit Gurken-Ingwer-Salat und Dill-Crème-fraîche (Rezept zum Nachlesen)

Gin-gebeizter Lachs:

  • 240 g Lachsfilet ("Sushi-Qualität")
  • 10 g grobes Salz
  • 10 g Zucker
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 3 Kardamomkapseln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Stängel Dill
  • 10 Schnittlauchröhrchen

Das Lachsfilet mit der Haut nach unten auf einen Teller oder in eine Schüssel legen.

Mit einer Reibe die Schale von der Zitrone abreiben und den Dill sowie den Schnittlauch klein hacken. Beides zunächst beiseite legen.

Nun das grobe Salz mit dem Zucker, den Wacholderbeeren, dem Lorbeerblatt und dem Kardamom in einem Mörser oder mit Hilfe einer kleinen Küchenmaschine zermahlen.

Anschließend das Lachsfilet gut mit der gemahlenen Gewürzmischung bedecken. Danach den Abrieb der Zitrone, den gehackten Dill und Schnittlauch über dem gewürzten Lachfilet verteilen. Mit Frischhaltefolie den Teller oder die Schüssel luftdicht abdecken und für 24, gerne auch 48 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Zum Anrichten zunächst die Gewürze abstreifen und die Filets gegebenenfalls etwas trocken tupfen. Die Haut mit einem scharfen Messer von den Filets trennen, den Lachs in einzelne Portionen schneiden und zusammen mit dem Gurken-Ingwer-Salat genießen.

Gurken-Ingwer-Salat und Dill-Crème-fraîche:

  • 1 Salatgurke
  • 1 EL frischer Ingwer
  • ½ rote Zwiebel
  • 1 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Zucker
  • 100 g Crème fraîche
  • Saft einer ½ Limone
  • 2 Stängel Dill
  • 10 Schnittlauchröhrchen
  • Honig nach Belieben
  • Keimlinge oder Sprossen zur Dekoration

Für den Gurkensalat die Gurken schälen und in dünne Scheiben schneiden. Alternativ die Gurke nach dem Schälen halbieren und mit dem Sparschäler Streifen abschälen.

Die Zwiebeln und den Ingwer fein würfeln und zum Salat geben. Diesen gut salzen, etwas Zucker und Weißweinessig dazu geben und eine Weile stehen lassen.

Crème fraîche mit Honig, Zitronensaft und Salz abschmecken, gehackten Dill und Schnittlauch hinzugeben. Sollte die Sauce zu dickflüssig sein, kann sie gut mit Milch oder Wasser verlängert werden.

Die Marinade gut abgießen und die Gurken pressen, so dass sie nicht zu feucht sind. Etwas Crème fraîche zum Dekorieren zurückhalten und den Rest unter den Gurkensalat ziehen. Anschließend mit Keimlingen oder Sprossen dekorieren.

Zwischengang: Spicy Kürbiscremesuppe mit
Garnele am Spieß (Video)

Zwischengang: Spicy Kürbiscremesuppe mit Garnele am Spieß

Kürbiscremesuppe:

  • 500 g Hokkaidokürbis
  • 2 kleine weiße Zwiebeln
  • 20 g Ingwer
  • 1 Zimtstange
  • 2 EL Butter (40 g)
  • 500 ml heiße Gemüsebrühe
  • 200 g Sahne
  • Meersalz
  • Cayennepfeffer oder schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Messerspitze Currypulver
  • 4 Scampi
  • 1 Zucchini
  • Holzspieße

Den Kürbis waschen, vierteln, Kerne und Samenfäden mit einem Löffel entfernen. Beim Hokkaidokürbis kann man die Schale mitessen, sie muss daher nicht entfernt werden. Kürbisfleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden.

Ingwer schälen und grob würfeln. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

2 EL Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten, Kürbisfleisch und Ingwer dazugeben und kurz durchrühren, mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen lassen.

Die Zimtstange einlegen und ca. eine halbe Stunde köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Garnelen waschen, Schale entfernen, am Rücken einritzen, Darmfaden entfernen und der Länge nach halbieren.

Die Zucchini der Länge nach in dünne Scheiben schneiden, diese anschließend ganz kurz in kochendem Salzwasser blanchieren und in kaltem Wasser gleich runterkühlen, damit sie die Farbe behalten.

Die Garnelen und dazwischen die Zucchini fächerartig auf einen Holzspieß spießen und kurz vor dem Servieren anbraten. Mit Salz und Pfeffer, eventuell mit Chiliflocken würzen.

Die Zimtstange entfernen und die Suppe mit dem Pürierstab pürieren, Sahne dazugeben, nochmals aufkochen lassen und mit Meersalz, Cayennepfeffer und Curry abschmecken.

Hauptspeise: Brust vom Weidegockel (Video)

Hauptspeise: Brust vom Weidegockel

Brust vom Weidegockel

  • 4 Hühnerbrüste
  • Salz
  • Olivenöl

Die Hühnerbrüste salzen und in einer Pfanne mit etwas Öl zunächst auf der Hautseite anbraten bis sie schön kross ist. Einmal wenden und kurz auf der Innenseite braten. Die Hühnerbrüste je nach Größe ca. 20 min bei 120° C im Ofen fertig backen.

Süßkartoffel-Paprikacurry

  • 3 Teile Koriandersaat
  • ½ Teil Senfsaat,
  • 1 Teil Kurkuma
  • 2 Teile Cumin, gemahlen
  • ½ Teil roter Chili, getrocknet
  • ¼ Teil Zimtpulver

Alle Gewürze, die nicht gemahlen sind, in einer Pfanne für ca. 2 Min trocken anrösten, bis sie duften. Etwas abkühlen lassen und dann im Mörser oder mit Hilfe einer kleinen Küchenmaschine zermahlen. Erst dann mit den gemahlenen Gewürzen mischen.

Paprikacurry:

  • 2 EL Ghee (Butterschmalz)
  • 1 Rote Zwiebel, in Streifen geschnitten
  • 1-2 EL Ingwer fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, fein gewürfelt
  • 350 g Süßkartoffel
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 EL Currymischung
  • 1 EL getrocknete Curryblätter
  • Salz
  • 1 EL Honig
  • Saft 1 Limette
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Koriander

Die Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Paprika waschen, entkernen und in ähnlich große Stücke wie die Süßkartoffel schneiden.

Ghee in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer kurz darin andünsten. Die Süßkartoffeln und Paprika hinzufügen, die Gewürze und die in der Hand zermahlenen Curryblätter einrühren und kurz mitrösten.

100 ml Kokosmilch zur Seite stellen, den Rest zum Gemüse hinzufügen und ca. 20 Min. köcheln lassen. Honig und Limettensaft einrühren. Wenn das Curry zu dickflüssig ist, etwas Gemüsebrühe hinzufügen.

Mit geschnittenem Koriander garnieren oder zum Selbernehmen mit auf den Tisch stellen.

Basmatireis:

  • 200 g Basmatireis
  • 2 Nelken
  • ¼ Stange Zimt
  • 3 Kardamomkapseln
  • Salz

Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser solange abspülen bis das Wasser nicht mehr trübe ist. Nun den Reis in einen Topf geben, die Gewürze hinzufügen und mit ca. 300 ml Wasser (oder Wasser bis fingerbreit über dem Reis) auffüllen, etwas Salz dazugeben, einmal mit geschlossenem Deckel aufkochen und anschließend nur noch ziehen lassen.

Dessert: Bananen-Brownie mit Sauerrahm-Limetten-Eis (Video)

Dessert: Bananen-Brownie mit Sauerrahm-Limetten-Eis

Bananen-Brownie:

  • 4 (reife) Bananen
  • 50 ml Milch/Pflanzendrink
  • 120 g neutrales Öl (Raps oder Sonnenblume)
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Ei (kann aber auch durch eine halbe Banane ersetzt werden, dann ist es vegan)
  • 175 g Dinkelmehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zartbitter Schokolade, gehackt

Zuerst die Banane mit der Milch oder dem Pflanzendrink pürieren. In einer Schüssel Öl, Zucker, Vanille und das Ei verquirlen. Die Bananenmilch dazugeben und kurz durchmixen.

Mehl, Backpulver, Salz und Kakao vermischen und ganz kurz unter den restlichen Teig rühren. Zuletzt die gehackte Schokolade unterheben.

Den Teig nun in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Brownie-Form (Hälfte von einem Backblech) füllen oder in 12 gut gefettete Muffin-Förmchen geben. Der Teig sollte in den Förmchen nur bis knapp zur Hälfte eingefüllt werden, da er beim Backen noch aufgeht.

Nun bei 180° C Ober-/Unterhitze backen. Die Brownie-Form benötigt ca. 45 Minuten, die kleinen Muffin-Förmchen ca. 30-35 Minuten. Stäbchenprobe nicht vergessen.

Sauerrahmeis-Limetten-Eis:

  • 250 g Sauerrahm
  • 90 g Puderzucker
  • 25 g flüssige Sahne
  • Saft und den Abrieb von 1-2 Bio-Limetten
  • Minze zur Deko

Sauerrahm mit dem Puderzucker, der Sahne und dem Saft sowie Abrieb der Limetten vermengen. Die flüssige Masse anschließend in eine Eismaschine füllen und dort frieren lassen. Das Eis mit Minzblättchen anrichten und servieren.

Wer keine Eismaschine hat, kann das Eis auch mit ein wenig mehr Handarbeit selbst herstellen: Dazu die Flüssigkeit in eine Schlüssel geben und in das Eisfach stellen. Nun ca. alle 15 Minuten die gefrierende Flüssigkeit mit einem Löffel durchrühren. In zwei bis drei Stunden entsteht dadurch eine cremige Eis-Masse.

Durchstarten & Profitieren

Versicherung und Service so individuell wie du! Clever sparen und bestens beraten bei der persönlichsten Krankenkasse Deutschlands.

Jetzt informieren

Bildergalerie Andrej Mangold

Basketballer kämpfen um Ball - pronova BKK

Die pronova BKK und der Deutsche Basketball Bund

Ihr wollt Infos zu unserer Partnerschaft mit dem Deutschen Basketball Bund oder exklusives Behind-the-scenes-Material zur Nationalmannschaft?

Hier geht's lang!

Clips mit Andrej
Ob Fitness, Ernährung oder Stress im Alltag – Andrej gibt Tipps und steht Rede und Antwort.

Zu den Clips