Stadtkarte mit gelben Pfeilen - pronova BKK

Fahrkosten

Musst du stationär ins Krankenhaus? Dann beteiligt sich die pronova BKK gerne an den Fahrkosten.

Auf einen Blick

  • Fahrten in Krankenhaus
  • Ambulante Behandlungen
  • Mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem eigenen Auto

Welche Fahrkosten übernimmt die pronova BKK?

Deine pronova BKK übernimmt deine Fahrkosten zu einer Behandlung im Krankenhaus. Voraussetzung dafür ist, dass deine Ärztin oder dein Arzt die Krankenbeförderung verordnet und die Fahrt medizinisch notwendig ist. Dies trifft z. B. in den folgenden Fällen zu:

  • Rettungsfahrten zum Krankenhaus
  • Fahrten zu stationären Krankenhausbehandlungen
  • Fahrten, bei denen eine medizinische Betreuung oder eine besondere Einrichtung des Krankentransports erforderlich ist
  • Bei Vor- und Nachuntersuchungen, die im Rahmen einer stationären Krankenhausbehandlung notwendig sind
  • Fahrten zu ambulanten Operationen nur dann, wenn eine stationäre Krankenhausbehandlung verordnet war und auf Wunsch ambulant ausgeführt wird. In der Regel nicht, wenn es sich bei dem Eingriff immer um eine ambulante OP handelt.

Die Übernahme von Fahrkosten zu ambulanten Behandlungen (auch ambulanten Operationen) ist in besonderen medizinischen Ausnahmenfällen und nach vorheriger Genehmigung durch die pronova BKK in den folgenden Fällen möglich:

  • Fahrten zu einer Strahlen- oder Chemotherapie bei Krebserkrankungen
  • Fahrten zur Dialysebehandlung
  • Fahrten mit dem Krankentransportwagen
  • Fahrkosten für Versicherte, die keinen Pflegegrad 3 (oder darüber) oder keinen Schwerbehindertenausweis mit den Kennzeichen „aG“, „BL“ oder „H“ besitzen, aber im gleichen Maße in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und über mindestens 6 Monate eine ambulanten Behandlung benötigen

Die Übernahme von Fahrkosten zu ambulanten Behandlungen (auch ambulanten Operationen) ist ohne vorherige Genehmigung durch die pronova BKK in den folgenden Fällen möglich, wenn kein Krankentransportwagen verordnet wurde:

  • Fahrkosten für alle, die einen Pflegegrad der Stufen 3, 4 oder 5 haben (bei Pflegegrad 3 muss noch zusätzlich eine dauerhafte Beeinträchtigung der Mobilität vorliegen)
  • Fahrten von schwerbehinderten Personen mit den folgenden Kennzeichen im Schwerbehindertenausweis: aG (außergewöhnliche Gehbehinderung), „Bl" (blind) oder „H" (hilflos)

Die Wahl des Verkehrsmittels

Auch die Kosten für öffentliche Verkehrsmittel erstatten wir dir. Wenn du mit deinem eigenen Auto fährst, erhältst du von der pronova BKK eine Wegstreckenentschädigung von 0,20 € pro gefahrenem Kilometer (nach dem Bundesreisekostengesetz) – jedoch nicht mehr als die Kosten für ein öffentliches Verkehrsmittel.

Sollten aus medizinischen Gründen weder die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel noch eines Autos möglich sein, übernehmen wir auch die Krankenfahrt mit einem Mietwagen oder Taxi. Bei der Krankenbeförderung werden Hin- und Rückfahrt getrennt voneinander betrachtet.

Weil wir uns kümmern

Warum für die Mitglieder der pronova BKK einfach mehr drin ist? Erfahre alles, was wir für dich tun, wie wir uns einsetzen und dir echten Mehrwert verschaffen.

Jetzt kennenlernen

Welche Zuzahlung zu Fahrkosten kommt auf mich zu?

Du zahlst zehn Prozent der Fahrkosten selbst: Mindestens fünf, maximal zehn Euro. Dabei gelten Hin- und Rückfahrt jeweils als Einzelfahrt. Auch für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren fällt diese Zuzahlung an.

Falls die Zuzahlung für dich eine hohe finanzielle Belastung bedeutet, kannst du eine Befreiung beantragen. Wie das funktioniert, erfährst du auf unserer Seite zum Thema Zuzahlung.

Was braucht die pronova BKK für die Erstattung?

Damit wir die Fahrkosten erstatten können, schicke uns die Fahrkarten und -scheine im Original zu. Bei medizinisch notwendigen Fahrten mit einem Taxi- oder Mietwagenunternehmen ist außerdem eine ärztliche Verordnung für die Krankenbeförderung notwendig.

Wichtig: Fahrkosten zur ambulanten Behandlung übernehmen wir nur dann, wenn sie vorher von der pronova BKK genehmigt wurden. Davon sind Personen ausgenommen, denen mindestens der Pflegegrad 3 anerkannt wurde oder die einen Schwerbehindertenausweis mit einem der folgenden Merkzeichen besitzen: aG, Bl oder H.

Auch wenn du zu einer stationären Vorsorge- oder Rehabilitationskur fährst, hast du einen Anspruch auf Reisekosten. Wenn du Fragen dazu hast, ruf uns gerne an. Wir sind für dich da.

Noch kein Mitglied?

Dann jetzt schnell und einfach online zur pronova BKK wechseln und profitieren.

Jetzt online wechseln

Mehr zum Thema