Fissurenversiegelung

Erfahre jetzt wie Versiegelung die Zähne proaktiv gegen Karies schützt und deine pronova BKK die Kosten übernehmen kann.

Auf einen Blick

  • Fissuren sind Rillen in Zähnen
  • Versiegelung ergänzt gute Zahnpflege
  • Für Kinder & Jugendliche bis 17 Jahren
  • Kostenübernahme bis 50 Euro

Starker Schutz gegen Karies!

Zähneputzen und die richtige Reinigung sind extrem wichtig für unsere Zähne. Leider ist das aber nicht immer ausreichend, um sie vollständig vor Karies zu schützen. Zähne mit zerklüfteter Oberfläche sind dabei besonders kariesgefährdet. In ihren Rillen und Vertiefungen, den so genannten Fissuren, sammeln sich oft Bakterien an. Die gute Nachricht ist: Eine Versiegelung der Fissuren kann das Eindringen der Bakterien und damit die Kariesanfälligkeit für viele Jahre erheblich senken.

Warum ist gründliche Zahnreinigung nicht genug?

Während die glatten Zahnflächen sich leicht putzen lassen, sorgt die unregelmäßige Struktur der Kauflächen oft für Probleme. Mit der Zahnbürste putzt du oder deine Kinder zwar gut über die Höcker, aber tiefe Einkerbungen und Grübchen lassen sich nur schwer bis gar nicht erreichen. Selbst bei einer guten Mundhygiene kommt es deshalb vor, dass Essensreste und kariesfördernde Bakterien in den Zahnvertiefungen verbleiben. Gerade bei Kindern sind diese Bereiche am häufigsten kariesgefährdet. Deshalb solltest du die Zähne deiner Kinder möglichst frühzeitig versiegeln lassen.

Jetzt Mitglied werden

Wechsle schnell und unkompliziert zur pronova BKK und profitiere von der persönlichsten Gesundheitskasse Deutschlands.

Zum Online-Antrag

  • Die Versiegelung von kariesfreien Fissuren und Grübchen kann nur bei Kindern und Jugendlichen zwischen dem 6. und 17. Lebensjahr an den bleibenden Molaren (Zähnen 6 und 7) einmal je Zahn abgerechnet werden.
  • Bei vorzeitigem Durchbruch der 6-Jahresmolaren kann eine Versiegelung auch vor dem 6. Lebensjahr durchgeführt werden.
  • Die Versiegelung von Milchzähnen, bleibenden Prämolaren (Zähne 4 und 5) bei Kindern und Jugendlichen zwischen dem 6. und 17. Lebensjahr, kann nicht über die gesetzliche Krankenkasse abgerechnet werden. Diese Berechnung erfolgt dann als private Mehrleistung.
  • Über die im fünften Buch Sozialgesetzbuch (SGB V) geregelte zahnärztliche Behandlung hinaus, beteiligt sich die pronova BKK an den Kosten für eine von zugelassenen Vertragszahnärztinnen- und zahnärzten oder nach § 13 Abs. 4 SGB V berechtigten Leistungserbringenden für eine durchgeführte Fissurenversiegelung der kariesfreien Prämolaren 4 und 5 nach dem FDI Zahnschema im bleibenden Gebiss für Versicherte zwischen dem 6. und 17. Lebensjahr.
  • Deine pronova BKK erstattet nach Vorlage der spezifizierten Rechnung die Kosten bis zu einem Betrag von insgesamt 50 Euro pro Jahr je Versicherten.

Du hast noch Fragen zum Thema?
Wir geben dir gerne Antworten. Chatte mit uns oder rufe uns an unter 0441 925138-4949.