Frau gibt Gesundheitskarte an Frau ab - pronova BKK

Krankenhausbehandlung

Bei einem stationären Krankenhausaufenthalt können spezielle Untersuchungen oder Operationen notwendig werden. Deine pronova BKK trägt die Kosten dafür.

Auf einen Blick

  • Die pronova BKK trägt die Kosten
  • Eigenanteil von 10 € pro Tag
  • Zusatzversicherungen bieten Extras

Wer zahlt die Krankenhausbehandlung?

Wenn du wegen eines Unfalles, einer Operation oder einer Erkrankung stationär ins Krankenhaus musst, übernimmt deine pronova BKK die Kosten für alle nach § 108 SGB V zugelassenen Krankenhäuser. Lege bei der Aufnahme im Krankenhaus einfach deine elektronische Gesundheitskarte vor – die Kosten werden dann vom Krankenhaus direkt mit uns abgerechnet. Wenn du das 18. Lebensjahr vollendet hast, sieht die Gesetzgebung eine Zuzahlungspflicht vor. Für die Unterbringung und Verpflegung während des Krankenhausaufenthaltes sind das 10 Euro pro Tag für maximal 28 Tage pro Kalenderjahr.

Übrigens: Welche Klinik und welche Operationsmethode die Richtige ist, erfährst du natürlich von deiner Ärztin oder deinem Arzt. Aber auch die Expertinnen und Experten unserer Gesundheitsberatung sind gerne für dich da. Ruf uns einfach unter 04419251384949 an.

Was bietet eine Zusatzversicherung?

Wenn du zusätzliche Leistungen wie Einbettzimmer oder die Behandlung durch die Chefärztin bzw. den Chefarzt wünschst, empfehlen wir dir eine Zusatzversicherung zum Beispiel bei unserem Kooperationspartner best advice.

Du hast noch Fragen zu dem Thema Krankenhausbehandlung? Dann chatte doch mit uns.

Zum Chat

pronova BKK-Bonus

Vorsorgen und deinen Bonus sichern! Wenn du dich fit und gesund hältst, wollen wir dich belohnen!

Zum Bonusprogramm

Mehr zum Thema