Frau hält Schleife in der Hand - pronova BKK

Krebsfrüherkennung und Krebsvorsorge

Frühzeitig erkannte Krebserkrankungen sind oft gut therapierbar. Krebs­früh­er­ken­nung und Krebs­vor­sor­ge sind völlig schmerzfrei, kostenfrei und dauern oft nur wenige Minuten.

Auf einen Blick

  • Bessere Therapiechancen im Krankheitsfall
  • Umfangreiche Vorsorgeuntersuchungen für Männer und Frauen
  • Keine Zuzahlung

Warum Krebsvorsorge so wichtig ist!

Nur jede dritte Frau und jeder sechste Mann gehen bisher zur Krebsfrüherkennung. Dabei sind die Untersuchungen völlig schmerzfrei und dauern oft nur wenige Minuten. Und das Wichtigste: Frühzeitig erkannte Krebserkrankungen sind oft gut therapierbar. Nutze also bitte unser Angebot der Früherkennungsuntersuchung und vereinbare einen Termin bei deiner Ärztin oder deinem Arzt. Die Kosten werden direkt mit uns abgerechnet und eine Zuzahlung fällt nicht an.

Welche Früherkennungsuntersuchungen gibt es für Frauen?

  • Gebärmutterhalskrebs und Krebserkrankungen des Genitales ab dem 20. Lebensjahr: einmal jährlich untersucht die Frauenärztin oder der Frauenarzt die inneren und äußeren Genitalien und macht einen Abstrich vom Gebärmutterhals zur Laboruntersuchung (PAP-Test).
  • Brustkrebs jährlich ab 30 Jahre beim Frauenarzt kannst du eine Untersuchung der Brust und der Lymphknoten der Achselhöhle durch Abtasten wahrnehmen. Bei Beschwerden oder unklarem Tastbefund kann die Ärztin bzw. der Arzt weitere Untersuchungen veranlassen, z. B. die Mammographie (Röntgenaufnahme der Brust) durch einen Radiologen.
  • Hautkrebs alle zwei Jahre auch für Versicherte unter 35 Jahren möglich. Alle Infos zum Hautkrebsscreening haben wir gesondert für dich zusammengestellt.
  • Darmkrebs (1.Beratung) immunologischer Test (i-FOBT) auf Blut im Stuhl jährlich ab 50 Jahre bis Vollendung des 55. Lebensjahres bei deiner Hausärztin oder deinem Hausarzt.
  • Mammographie-Screening (Früherkennung Brustkrebs) ab 50 Jahre bis zum 70.Lebensjahr alle zwei Jahre (Einladung per Post).
  • Darmkrebs (2. Beratung) zwei Darmspiegelungen im Abstand von 10 Jahren oder ein immunologischer Test alle 2 Jahre. Dabei gilt jede ab dem Alter von 65 Jahren durchgeführte Koloskopie als zweite Koloskopie.

Welche Früherkennungsuntersuchungen gibt es für Männer?

  • Hautkrebs alle zwei Jahre auch für Versicherte unter 35 Jahren. Alle Infos zum Hautkrebsscreening findest du auf der Infoseite.
  • Krebserkrankungen der Prostata und des äußeren Genitales ab 45 Jahre beim Urologen checken lassen. Einmal jährlich werden die Prostata sowie die äußeren Genitalien und die dazugehörigen Lymphknoten abgetastet und untersucht.
  • Darmkrebs (1. Beratung): Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl ab 50 Jahre bei speziell ausgebildeten Ärzten.
  • Darmkrebs ab 55 Jahre (2. Beratung), ggf. Darmspiegelung, Wiederholung nach zehn Jahren.

Du hast noch Fragen zu dem Thema Krebsfrüherkennung und Krebsvorsorge? Dann chatte doch mit uns.

Zum Chat

pronova BKK-Bonus

Vorsorgen und deinen Bonus sichern! Wenn du dich fit und gesund hältst, wollen wir dich belohnen!

Zum Bonusprogramm

Mehr zum Thema