Organspende

Eine Organspende kann Leben retten. Doch mit diesem Thema sind auch immer wieder Fragen und Unsicherheiten verbunden - pronova BKK klärt auf.

Organspende - Ja oder nein?

Jeder muss selbst entscheiden, ob sie oder er nach dem Tod Organe entnehmen lassen und spenden will. Dass einem uneingeschränkten „Ja“ zur Organspende auch Zweifel entgegenstehen können, ist verständlich. Deswegen wollen wir dich umfassend über das Thema Organspende informieren.

Wie läuft eine Organspende ab?

Bei der postmortalen Organspende stellen die verstorbenen Spenderinnen und Spender ihre gesunden Organe Erkrankten zur Verfügung, die ein Spenderorgan benötigen. Dafür muss die Hirnfunktion der Spenderin oder des Spenders unumkehrbar ausfallen. So werden die Organe noch weiter durchblutet und kommen so für eine Spende in Frage. Diese Situation tritt allerdings nur selten auf, weswegen nicht alle Verstorbenen Organe spenden können.

Welche Voraussetzungen für eine Organspende gibt es?

Für eine Spende mussder Hirn-Tod der Spenderin bzw. des Spenders zweifelsfrei festgestellt worden sein. Außerdem muss die Zustimmung der verstorbenen Person vorliegen, zum Beispiel durch einen Organspendeausweis, der zu Lebzeiten ausgefüllt wurde. Es gibt kaum Krankheiten, die eine Spende ausschließen – nur bei Infektionen wie HIV und akuten Krebserkrankungen kann die Ärztin bzw. der Arzt eine Spende ausschließen. Ein Höchstalter für eine Spende gibt es nicht.

Wie kann ich Spenderin oder Spender werden?

Auf der Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) kannst du deinen Organspendeausweis ausfüllen. Diesen druckst du dir am besten aus und packst ihn in dein Portemonnaie – so hast du ihn immer dabei. Hier bekommst du deinen Organspendeausweis:

https://www.organspende-info.de/organspendeausweis-download-und-bestellen.html

Du willst informiert bleiben? Dann abonniere doch einfach unsere Social-Media-Kanäle.

Noch kein Mitglied?

Dann jetzt schnell und einfach online zur pronova BKK wechseln und profitieren.

Jetzt online wechseln

Mehr zum Thema