Kind mit gelber Brille und Umhang spannt die Arme an - pronova BKK

Starke Kids

Für unsere Kinder wollen wir nur das Beste: Mit STARKE KIDS erhältst du die Premium- Vorsorge mit erheblich erweiterten Vorsorgeleistungen. Profitiere von dieser Mehrleistung der pronova BKK und schreibe deine Kinder einfach bei einer teilnehmenden Praxis ein.

Auf einen Blick

  • Zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen
  • Depressionsscreening
  • PädExpert® - telemedizinisches Expertenkonsil
  • PädAssist® - Langzeitmonitoring
  • PädHome® - Online-Videosprechstunde

Was ist das STARKE KIDS-Programm?

Je nach Alter deines Kindes werden die gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen durch zusätzliche Leistungserweiterungen ergänzt. Mit dem Premium-Gesundheitsprogramm STARKE KIDS erhalten Kinder eine lückenlose Vorsorge für alle Entwicklungsphasen.

Zusätzlicher Baby-Check (1. bis 5. Lebensmonat)

Zusätzlich zur U2 bis U4 werden folgende Themen besprochen: Prophylaxe des plötzlichen Kindstodes, Ernährung, Allergieprävention, Vermeidung von Übergewicht, Unfallverhütung und Schlafoptimierung.

Augenuntersuchung (5. bis 14. und 20. bis 50. Lebensmonat)

Mittels Visioscreener werden zur Früherkennung von Sehstörungen, Brechwertfehlern, Schielen und Risikofaktoren in der Sehentwicklung in zwei Augenuntersuchungen durchgeführt.

Früherkennung von Sprachentwicklungsstörungen (20. bis 27. und 33. bis 38. Lebensmonat)

Sprachentwicklungsstörungen treten oft zwischen dem 2. und 4. Lebensjahr auf. Werden sie rechtzeitig erkannt, lässt sich gegensteuern. Spezielle Elternfragebögen bei der U7 und der U7a helfen, einen eventuell bestehenden Förder- und Therapiebedarf frühzeitig zu erkennen.

Grundschul-Check I und II (7 bis 10 Jahre)

Neben der allgemeinen körperlichen Untersuchung sollen insbesondere Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen früh erkannt werden. Der Grundschul-Check II sieht zusätzlich eine Untersuchung auf mögliche Zahn-, Mund- und Kieferanomalien vor. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Bewegungs- und Sportförderung. Ausführliche Elterninformationen zum Entwicklungsstand des Kindes runden das Programm ab.

Jugend-Check (16 bis 17 Jahre)

Bei dem Jugend-Check geht es um die Erkennung von Pubertäts-, Sexualitäts- und Haltungsstörungen, Kropfbildung, Adipositas und Folgeerkrankungen sowie um Verhaltens- und Sozialisationsstörungen.

Gesundheitscoaching (bis 17 Jahre)

Kinder und Jugendliche mit bestimmten chronischen Erkrankungen und ihre Eltern werden regelmäßig über vielfältige Versorgungsangebote informiert. Ziel der Patientenschulung ist die Vermittlung von Kompetenzen im Umgang mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen und die Vermeidung von sozialer Ausgrenzung.

pronova BKK-Bonus

Vorsorgen und deinen Bonus sichern! Wenn du dich fit und gesund hältst, wollen wir dich belohnen!

Zum Bonusprogramm

PädExpert®- das telemedizinische Expertenkonsil

PädExpert® ermöglicht auch fernab von Ballungsgebieten eine fachärztliche Expertise für Kinder und Jugendliche mit seltenen oder chronischen Erkrankungen. Dabei agiert eine Kinder- und Jugendärztin bzw. ein entsprechender Arzt als Leitung und zieht virtuell eine spezialisierte Schwerpunktpädiaterin bzw. einen Schwerpunktpädiater, eine Fachkraft für Dermatologie oder eine Kinder- und Jugendpsychiaterin bzw. einen -psychiater oder eine Psychiaterin bzw. einen Psychiater für Diagnostik und Therapieplanung hinzu. Es ist sichergestellt, dass die Kinder- und Jugendärztin bzw. der entsprechende Arzt innerhalb von 24 Stunden eine erste Rückmeldung erhält.

Depressionsscreening für Kinder zwischen 11 und 17 Jahren

Eine Depression zu erkennen ist für Eltern und Ärztinnen sowie Ärzte nicht immer leicht. Dies liegt zum einen daran, dass Depressionen bei Kindern bisher weniger bekannt sind, zum anderen sieht die Symptomatik im Kindesalter häufig anders aus: So klagen depressive Kinder oft über körperliche Beschwerden wie Kopf- und Bauchschmerzen, Übelkeit und Schlafstörungen.

Wichtig ist, diese Probleme frühzeitig zu erkennen: zum Beispiel mit dem Depressionsscreener der pronova BKK zur Feststellung der psychosozialen Gesundheit Ihres Kindes. Dies erfolgt entweder bei den anstehenden Vorsorgeuntersuchungen J1 bzw. J2 oder davon unabhängig bei Bedarf. Dein Kind gibt dann im Rahmen eines speziellen Fragebogens Informationen darüber, wie es sich derzeit fühlt. Die Ärztin oder der Arzt kann anhand dieser Angaben erkennen, ob eine weitergehende Notwendigkeit zur Abklärung besteht und wird entsprechende Schritte in die Wege leiten.

PädAssist® und PädHome®

PädAssist® (Langzeitmonitoring) und PädHome® (Online-Videosprechstunde) sind telemedizinische Systeme für chronisch kranke Kinder und Jugendliche oder bei seltenen Erkrankungen. Hausärztlich tätige Pädiaterinnen und Pädiater kommunizieren dabei über die App „Mein Kinder- und Jugendarzt“ und kontrollieren die Einträge in den Langzeit-Tagebüchern ihrer behandelten Kinder. Daraus werden gegebenenfalls notwendige Therapiemaßnahmen abgeleitet und über eine Online-Videosprechstunde zwischen den Behandelnden und den Patientinnen und Patienten besprochen. Verwendet wird dazu eine besonders sichere Datenleitung mit der patentierten Data-Split-Technik (sichere Trennung von Personen- und Behandlungsdaten). Das vermeidet Anfahrtswege und Wartezeiten der Patientinnen und Patienten, falls die Therapie nicht zwingend einen persönlichen Arzt-Patienten-Kontakt erfordert. Für die Teilnahme fallen keine Kosten an. Im Rahmen von PädAssist® & PädHome® werden personenbezogene Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Versichertennummer Krankenkasse) der Patientinnen und Patienten aufgezeichnet.

Wie funktioniert der Datenschutz?

Im Rahmen von PädAssist® & PädHome® werden personenbezogene Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Versichertennummer Krankenkasse) der Patientinnen und Patienten aufgezeichnet. Folgende Daten werden erfasst und verschlüsselt an Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte weitergeleitet: Personenbezogene, Diagnose- und Behandlungsdaten, Daten aus der Allgemeinen Anamnese und der Familienanamnese, ggf. Bildmaterial. Die Daten aus der Datenmaske können vom Patienten und/oder seinen Erziehungsberechtigten jederzeit eingesehen werden. Die erbrachten Leistungen werden über den von den BKVKJ-Service GmbH beauftragten Abrechnungsdienstleistenden, derzeit: Helmsauer-Curamed Managementgesellschaft und Beratungszentrum für das Gesundheitswesen GmbH, Dürrenhofstraße 4, 90402 Nürnberg, abgerechnet. Hierzu übermitteln die teilnehmenden medizinischen Fachkräfte ausschließlich die zur Abrechnung relevanten Daten (Diagnose- und Stammdaten) verschlüsselt an die Abrechnungsdienstleistenden, welche die Daten verschlüsselt an die pronova BKK weiterleiten.

Du hast noch Fragen zu dem Thema Datenschutz? Dann chatte doch mit uns.

Zum Chat

Mehr zum Thema