Menü Menü schließen

Leis­tun­gen A-Z

​Kuren für Alleinerziehende

Kuren für Mütter und Väter als Schwerpunktkur für Alleinerziehende

Alleinerziehende sind aufgrund der vielfachen Belastungen besonderen Risiken ausgesetzt. Schlaflosigkeit, psychosomatische Erkrankungen oder gar Depression können die Folge sein.

Die Universität Düsseldorf hat das Trainingsprogramm „wir2" entwickelt, damit Mütter und Väter ihre persönlichen und sozialen Probleme überwinden können. Ziel ist es, belastete Alleinerziehende zu unterstützen, ihr seelisches Gleichgewicht zurück zu finden, ihnen Zuwendung zu geben und sie in ihren Kompetenzen und ihrem Selbstvertrauen zu stärken.

Als besondere Form der Kuren für Mütter und Väter wird nun das Konzept auch als Reha-Angebot vom Gesundheitsservice in Leverkusen in Mutter-Kind-Kliniken angeboten. Folgende Kliniken bieten das Programm „wir2" für Kurpatienten an:

  • Mikina Fachklinik, Bad Schönborn (Baden-Württemberg, Oberrhein/Kraichgau)
  • Klinik Maximilian, Scheidegg (Bayern, Allgäu)
  • Silberberg Klinik, Bodenmais (Bayern, Bayrischer Wald)

Auch hier dauern die Kuren meist drei Wochen und können in der Regel alle 4 Jahre beantragt werden. Antragsverfahren und die Regelungen zur Finanzierung dieser Schwerpunktkur sind mit denen für die „normale" Kur für Mütter und Väter identisch.