Menü Menü schließen

Sonstige Hilfe der Pflegeversicherung

Die Pflegekasse der pronova BKK hält noch viele andere Leistungen für Sie bereit. Hier erfahren Sie, welche weiteren Unterstützungsmöglichkeiten wir Ihnen bieten.

Verhinderungspflege

Wenn die Pflegeperson die Pflege wegen eines Erholungsurlaubes oder aus anderen Gründen nicht durchführen kann oder z.B. kurzfristig wegen Krankheit ausfällt, muss jemand anderes einspringen. In diesen Fällen zahlt Ihre pronova BKK Pflegekasse eine sogenannte Verhinderungspflege.

Tages- und Nachtpflege

Wer sich entschlossen hat, einen Angehörigen oder Bekannten zu pflegen, steht häufig nicht Tag und Nacht zur Verfügung. Für die zeitlichen Lücken, die dann in der Pflege entstehen, gibt es die teilstationäre Pflege in einer Tages- und Nachtpflegeeinrichtung.

Kurzzeitpflege

Bei der Kurzzeitpflege besteht für Pflegebedürftige die Möglichkeit, bis zu acht Wochen im Jahr in einem Kurzzeitpflegeheim gepflegt zu werden. Gründe dafür kann es viele geben: Die Pflegeperson hat Urlaub, ist selbst erkrankt oder die bzw. der Pflegebedürftige kann nach einer Krankenhausbehandlung noch nicht gleich wieder zurück nach Hause.

Pflegeberatung

Wer selbst pflegebedürftig ist oder einem pflegebedürftigen Angehörigen hilft, steht oft vor großen Herausforderungen. Themen, mit denen man sich bisher nicht beschäftigt hat, sollen nun geklärt und organisiert werden. Die individuelle Pflegeberatung Ihrer pronova BKK Pflegekasse kann dabei helfen.

Pflegekurse/Pflegeschulungen

Wer sich entschieden hat, einen Angehörigen oder Bekannten zu pflegen, steht vor einer großen Aufgabe. Neben praktischen Fragen zum Umlagern oder Waschen, zu Hilfsmitteln oder Kostentragung von Pflegeleistungen taucht auch die Frage auf, ob man den Anforderungen gewachsen ist. Alle diese Themen werden in Pflegekursen besprochen, die die pronova BKK Pflegekasse anbietet.

Wohngruppen

Pflegebedürftige, die ihre häusliche Pflege in einer selbstorganisierten Wohngruppe sicherstellen, können von Ihrer pronova BKK Pflegekasse unterstützt werden.

Pflegehilfsmittel und technische Hilfsmittel

Pflegehilfsmittel können pflegebedürftigen Menschen und Pflegepersonen das Leben sehr erleichtern. Ihre pronova BKK Pflegekasse übernimmt die Kosten für verbrauchbare Pflegehilfsmittel und technische Hilfsmittel, wenn diese dazu dienen die Pflege zu erleichtern, die Beschwerden der bzw. des Pflegebedürftigen zu lindern oder eine selbstständigere Lebensführung zu ermöglichen.

Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes

Die meisten Menschen möchten in ihrer vertrauten Umgebung gepflegt werden. Doch oft stellen Alltagsgegenstände wie Badewannen oder schmale Türen ein großes Problem dar. Damit die Pflege in der gewohnten Umgebung weiterhin möglich ist, können sogenannte wohnumfeldverbessernde Maßnahmen durchgeführt werden. An den Kosten hierfür beteiligt sich Ihre pronova BKK Pflegekasse.

Entlastungsbetrag

Alle Pflegebedürftigen in häuslicher Pflege haben ab 01.01.2017 Anspruch auf eineneinheitlichen Entlastungsbetrag. Der Entlastungsbetrag dient als Unterstützung, um möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause führen zu können und zur Entlastung der Pflegepersonen.

Leistungen für Pflegebedürftige mit dem Pflegegrad 1

Das neue Verständnis von Pflegebedürftigkeit führt dazu, dass die Einstiegsschwelle für den Bezug von Pflegeleistungen durch die Einführung des Pflegegrades 1 herabgesetzt wird. So wird ein besserer Zugang zu den Leistungen der Pflegeversicherung geschaffen.