Menü Menü schließen

Pressearchiv

Neuer Vorstand bei der pronova BKK

Pressedownload Vorstand pronova BKK

Leverkusen, 1. Oktober 2013: Seit heute ist Lutz Kaiser Vorstandsvorsitzender und Christine Löb Vorständin der pronova BKK. Beide wollen Service und Attraktivität der pronova BKK ausbauen, regionale Versorgungsprogramme weiterentwickeln, das betriebliche Gesundheitsmanagement stärken und sich für eine gerechtere Verteilung der Mittel aus dem Gesundheitsfonds einsetzen.

Lutz Kaiser, seit 2010 bereits Vorstand der pronova BKK, übernimmt ab 1. Oktober 2013 den Vorsitz von Hans-Joachim Röminger, der in den Ruhestand geht. Die Krankenkassenbetriebswirtin Christine Löb leitet in der neuen Position die Ressorts Entwicklung, Kunden, Beschäftigte und Support. Kaiser verantwortet die Bereiche Finanzen, Markt und Gesundheit sowie die Stabsstellen Recht, Selbstverwaltung und die Innenrevision. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe“ erklärt der neue Vorstandsvorsitzende: „Besonders am Herzen liegt mir, die pronova BKK zukunftsfest zu machen, indem wir unsere Angebote noch stärker am Kundenwunsch ausrichten. Dazu gehört aber auch eine gerechtere Verteilung der Gelder aus dem Gesundheitsfonds. Unsere Versicherten zahlen deutlich mehr ein, als wir aus dem Fonds erhalten. Andere Kassen bekommen mehr Geld und zahlen dies als Prämie aus – das kann man niemandem erklären.“

Um die Qualität der medizinischen Behandlung nachhaltig zu erhöhen, setzt das neue Vorstands-Duo auf den Ausbau von Versorgungsprogrammen. Dazu sollen zukünftig verstärkt Verträge mit Haus-, Fachärzten und Kliniken auf regionaler Ebene abgeschlossen werden, um Behandlungen zu koordinieren und zu verbessern.

„Zudem werden wir uns weiterhin auf das betriebliche Gesundheitsmanagement konzentrieren.“, verspricht Lutz Kaiser: „Als Betriebskrankenkasse vieler großer DAX-Unternehmen kennen wir die Sorgen, Bedürfnisse und Nöte der Beschäftigten und können gemeinsam mit den Unternehmen viel für die Gesundheitserhaltung der Belegschaften tun.“ „Aber natürlich ist bei uns jeder, also auch alle Familienmitglieder, vom Säugling bis ins Rentenalter in den besten Händen.“, ergänzt Christine Löb: „Wir sind die Krankenkasse für die ganze Familie.“

Der Vorstand der pronova BKK ab 1. Oktober 2013:

Lutz Kaiser (1965): Der Krankenkassenbetriebswirt ist seit 01.10.2013 Vorstandsvorsitzender der pronova BKK. Bei der Kasse verantwortet er die Ressorts Finanzen, Markt und Gesundheit sowie die Stabsstellen Recht, Selbstverwaltung und die Innenrevision.

Lutz Kaiser begann seine Karriere bei der Bayer BKK und wechselte 2001 zur Ford BKK. 2004 wurde er Vorstandsvorsitzender der Ford BKK und vier Jahre später der BKK Ford & Rheinland. Lutz Kaiser ist Aufsichtsratsvorsitzender der spectrum|K GmbH Berlin, Mitglied des Aufsichtsrates der Bitmarck Holding GmbH, Essen und stellvertretender Vorsitzender der ARGE Selektivverträge beim BKK Landesverband Nordwest. Seit Anfang 2013 ist er auch Aufsichtsratsmitglied des BKK Dachverbands.

Christine Löb (1962): Die Krankenkassenbetriebswirtin ist seit 01.10.2013 Vorständin der pronova BKK und verantwortet die Ressorts Entwicklung, Kunden, Beschäftigte und Support. Christine Löb begann ihre Karriere ebenfalls bei der Bayer BKK, bei der sie bis zur Fusion zur pronova BKK in 2007 Stellvertreterin des Vorstandes war. Sie ist des Weiteren Geschäftsführerin der argab – Arbeitsgruppe gegen Abrechnungsbetrug –, sowie des Einkaufsverbunds der Krankenkassen (EVdK) und Mitglied verschiedener Gremien, darunter die Arbeitsgemeinschaft der Rheinischen BKK.

Bildhinweis:

Das Foto von Lutz Kaiser und Christine Löb kann angefordert werden unter presse@pronovabkk.de

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus dem Zusammenschluss der Betriebskrankenkassen großer Weltkonzerne wie z.B. Bayer, BASF, Ford, Continental oder Hapag-Lloyd entstanden. Die Kasse ist bundesweit für alle Interessierten geöffnet. Rund 640.000 Kundinnen und Kunden schätzen die persönliche Betreuung, den exzellenten Service und die umfassenden Leistungen. Die pronova BKK ist mit einem dichten Geschäftsstellennetz an rund 90 Kundenservice- und Beratungsstellen vertreten. Sie gehört zu den fünf größten Betriebskrankenkassen und zu den 25 größten Krankenkassen in Deutschland.