Menü Menü schließen

Pressearchiv

Softwareumstellung erfolgreich abgeschlossen

Leverkusen, 08. Mai 2013: Seit dem 07. Mai 2013 arbeiten 1.200 Mitarbeitende bei der pronova BKK mit der neuen, speziell für Krankenkassen entwickelten Software ISKV 21c. Der Umstieg wurde an den Wochenenden und über den 1.Mai-Feiertag durchgeführt, um Einschränkungen für Kundinnen und Kunden so gering wie möglich zu halten.

Ein 35-köpfiges Projektteam hat den Umstieg auf die neue Software 21c bereits seit Juni 2012 vorbereitet. Alle maßgeblichen Prozesse rund um die Krankenversicherung der 640.000 Kundinnen und Kunden der pronova BKK laufen jetzt über diese Software. Der Datentransfer und verschiedenen Funktionstests waren so umfangreich, dass über 10 Tage kein normales Tagesgeschäft mit der IT möglich war. Damit die Versicherten möglichst wenige Einschränkungen erfahren mussten, wurde die Hauptarbeit auf die Feier- und Brückentage Anfang Mai gelegt. „Wir haben die Umstellung sogar einen Tag schneller als geplant geschafft“, freut sich der Vorstandsvorsitzende der pronova BKK, Hans-Joachim Röminger.

Die pronova BKK ist deutschlandweit eine der ersten großen Krankenkassen, welche die neue Software einsetzen. Die benutzerfreundliche Oberfläche sowie Schnelligkeit und Sicherheit des Systems entsprechen nun allen aktuellen Anforderungen.

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus dem Zusammenschluss der Betriebskrankenkassen großer Weltkonzerne wie z.B. Bayer, BASF, Ford, Continental oder Hapag-Lloyd entstanden. Die Kasse ist bundesweit für alle Interessierten geöffnet. Rund 640.000 Kundinnen und Kunden schätzen die persönliche Betreuung, den exzellenten Service und die umfassenden Leistungen. Die pronova BKK ist mit einem dichten Geschäftsstellennetz an rund 90 Kundenservice- und Beratungsstellen vertreten. Sie gehört zu den fünf größten Betriebskrankenkassen und zu den 25 größten Krankenkassen in Deutschland.